Telegehirn

Was ist das für 1 Blog?

Es war einmal…im rechts-konservativen Wolkenkuckkucksheim – Teil I

14 Kommentare

Es war einmal…

Wir schreiben Mitte Mai 2006. In einem virtuellen Hinterzimmer der Blogosphäre treffen sich zahlreiche Macher diverser Blogs. Ein dringendes Problem ist zu lösen. Getrieben von Dhimmitum, unterwürfiger Toleranz und heimlicher Bewunderung gegenüber den „Musels“, Kinderschändern, Homosexuellen, Familienzerstörern, Hippies, linken Chaoten, Abtreibern, Atheisten, Jüngern des Kalifats in Europa und sonstigen, die bunte Peter-Pan-Welt der Konservativen zerstörenden Gestalten, beraten die Herren nur einen Punkt: Wie kann der ach so politisch unkorrekte Blog PI fertig gemacht werden?

Er ist zu mächtig und bedeutend geworden. PI stellt das letzte Bollwerk gegen den Islam und die kriminellen Ausländer, die die anständigen heterosexuellen Deutschen zu einer unterdrückten Minderheit im eigenen Land und zu, von Homosexualität, degenerierten Dhimmis machen wollen, dar. Die lukrativen Posten im zukünftigen Kalifat Eurabien sind gefährdet. Die Blogger sind verunsichert. Nervös rutschen sie auf den Stühlen herum. Unsere Agentenführer in der F.D.P. drohen von dem Enthüllungsblog entarnt zu werden. Sie sind dabei unsere Pläne zur Errichtung Eurabiens aufzudecken.

Dann kommt einem die erlösende Idee: Wir starten eine Verleumdungskampagne.

Greifen wir also tief in die Trickkiste der Gutmenschen: Stellen wir PI, deren Freunde und Gesinnungsgenossen in die rechte Ecke. Die Rassismus/Faschismus-Keule wird schon vortrefflich wirken. Also werden unsere Dhimmi-IMs aktiviert. Die Divisionen der Gutmenschen werden in Stellung gebracht und ein Schlachtplan entworfen.

Volker Beck wird klandestin kontaktiert und mit einer wichtigen Geheimmission im Ausland betraut.
Gespannt warten die Drahtzieher der Dhimmi-Blogs auf den Start der Aktion. jo@chim von den liberalen Märtyrerbrigaden startet am 21.5.06 um 23:51 Uhr die Operation. Er greift den konservativen Enthüllungsblog von Kewil, einem treuen Verbündeten von PI, an. Dieser hat aufgedeckt, daß es seit 1990 nur 89 und nicht 133 Opfer neo-nazistischer Gewalt in Deutschland gegeben hat. Die angebliche Bedrohung durch Neo-Nazis ist nur durch

„die permanente rotgrüne Aufbauschung von Statistiken gewährleistet, bzw die falsche Einordnung in Statistiken“…

und den Grund weiß Kewil auch:

„…nur um sich öffentliche Gelder zu verschaffen.“

jo@chim setzt im Kommentarbereich von Kewil zur virtuellen Blutgrätsche gegen den aufrechten Kreuzfahrer und Verteidiger des christlichen Abendlandes an:

“ „Rotzfrech“ und „eine ziemliche Unverschämtheit“ (gegenüber den Opfern) ist hier nur der Versuch, offensichtliche Tatsachen auf niedrigstem argumentatorischen Niveau wegschwätzen zu wollen: Es gibt No Go Areas in Ostdeutschland, die nur aufgrund des Wegsehens der Autochthonen (und oft mit deren offener Unterstützung) existieren können. Das weisst Du so gut wie ich, werter Kewil. Und wenn Knallköppe hier Bullshit a la „und von der linkspartei gehört jedem die hucke v ollgehauen auch wenn er kein türke ist ! “ ablassen, dann wirds so richtig widerwärtig. Herzlichen Glückwunsch zu Deinen Freunden! Die tun hier ihr Bestes dafür, Rechte als „gewalttätige dumpfe Vollidioten“ darzustellen. Aber das ist ja nicht mein Problem.
Allerdings sehe ich keine Veranlassung auf derlei Mist auch noch einen Link zu setzen.
*gulp*“

Doch Kewil ahnt wohl schon, daß er im Fadenkreuz der Dhimmis ist und so pariert er gekonnt die Attacke:

„Joachim,
wenn Du nicht lesen kannst, kann ich Dir nicht helfen. Ich verbitte mir das „niedrigste Niveau“. Entweder Du hast was Substantielles, was gegen die obigen Tatsachen spricht oder lass es.

Ich bin auch nicht für die Kommentare zuständig. Ich habe schon manchen gelöscht, wenn ich ihn finde. Ich finde aber nicht jeden, den ich hab was anderes auch zu tun, Ich muss ab und zu Geld verdienen. Und kann nicht den ganzen tag im Internet rumgucken! Und die Kommentare abstellen, will ich nicht. Schick mir eine Mail, wenn Du etwas findest, anstatt hier falsche Anklagen loszuwerden!
Kewil

Und Joachim,
Was die No-go Areas angeht, wende dich an mariam Lau von der WELT. Sonst zitierst Du sie gerne, schreibt sie mal was anderes, hackst Du auf mir rum. Was soll das eigentlich!

Siehst Du nicht den ganzen linken Double-Speak?“

Jo-oo-achim, Jo-oo-achim: Siehst Du nicht? Siehst Du nicht? Siehst Du nicht den ganzen linken Double Speak?

Wir drohen aufzufliegen. Dhimmi-IM Joachim, Kampfname Abu-Ben Al Liber-ella droht entarnt zu werden. Vorsorglich hat IM Joachim Kewil 14 Minuten nach seinem Angriff von seiner Blogroll geschmissen. ChristianHannover von dankeschoen ist der nächste der losschlägt. Doch die aufrechten Recken von PI und Co. lassen sich nicht von unseren versteckten Drohungen beeindrucken. Sie enthüllen, den wahren Namen der Gruppe unserer Agentenführer von der FDP: Feige Dhimmi Partei.

Wieder kommt es zu einem geheimen Treffen: PI hat sich nicht beeindrucken lassen. Da müssen wir zu härteren Methoden greifen. Einstimmig wird beschlossen: PI soll bei allen Dhimmi-Blogs von der Blogroll fliegen. Unsere Position ist stark genug um PI in einem heldenhaften Kampf niederzuringen und den Triumph des Kalifats Eurabien zu sichern.

S&W, Greg und Telegehirn setzen zum Dolchstoß von hinten an und schmeissen PI in einer abgestimmten Aktion von ihrer Blogroll. Telegehirn ist dabei besonders perfide: er ordnet PI unter rechte Nerds ein. Was dem Chefredakteur der Super-Heldentruppe im Kampf für die rechte Ordnung gar nicht recht ist. Als Begründung für die Terminierung von der Blogroll wird der Propagandaauftritt des Gutmenschen-Genossen Volker Beck herangezogen. Die ehrenhafte Stellungnahme von PI und deren Fragen zur Mission von Beck in Moskau bringen nicht nur das Sauerkrautfaß zum Überlaufen:

* Volker Beck heult, dass ihn die Sicherheitskräfte nicht ausreichend geschützt hätten. Uns stellt sich eine ganz andere Frage: Warum geht ein deutscher Bundestagsabgeordneter auf eine NICHT genehmigte Schwulen-CSD in Moskau?

*Ist es das, was das einstige Land der Dichter und Denker in die Welt exportieren soll?

Dazu kommt noch, daß die sachliche Darstellung von PI zum Amoklauf in Berlin dazu genutzt wird, um PI in die rechte Ecke zu stellen. Doch PI hat längst bemerkt, daß sie Opfer einer Kampagne der Dhimmifreunde geworden sind. So aktivieren sie ihre Troll-Brigade und die Kommentarbereiche der Dhimmi-Blogs werden ausführlich besucht. Damit haben wir gerechnet und beginnen mit der Operation Camouflage. Getarnt als Mitglieder der Troll-Brigade zur Verteidigung des Abendlands posten wir Kommentare um die Stimmung anzuheizen und PI und seinen wackeren Volksgenossen Mitstreitern rechte Tendenzen und homophobie zu unterstellen.

So in etwa scheint die Sicht der Dinge bei PI zu sein. Sie seien das Opfer einer Schmutzkampagne und Racheaktion:

„Neben den vielen namentlich an dieser Stelle nicht genannten PI-Lesern, die sich als Minderheit in den Kommentarbereichen der „Liberalen“ äußern und sich tapfer mit deren unfairen Attacken und Unterstellungen herumschlagen…“

„…Dass diese Gründe der „liberalen“ Blogger nur vorgeschoben sind, ist nur allzu offensichtlich: in Wahrheit erleben wir eine konzertierte Abstrafaktion von FDP-Parteisoldaten für vorangegangene Kritik an dieser Partei.“

Wieder einmal hat PI rechtzeitig eine Verschwörung gegen das christliche Abendland aufgedeckt und somit die freie Welt und das heilige deutsche Vaterland gerettet. Die Dhimmis sind entlarvt: Eurabien ist erstmal verhindert worden. Aber noch ist nicht aller Tage Abend. Wir kommen wieder – keine Frage.

Wo Massenhysterie stattfindet sollte allerdings ausser Frage stehen.

Im zweiten Teil dann eine märchenfreie Version der Geschichte.

14 thoughts on “Es war einmal…im rechts-konservativen Wolkenkuckkucksheim – Teil I

  1. :-))) AB-SO-LUT GEIL!!! Ich hab mich ja weggeworfen vor Lachen. Mehr davon!

  2. Köstlich.

    Obwohl das alles ja auch sehr traurig ist, auf eine Art.

    Und Paranoia sind ja auch eher was Ernstes… Aber witzig ist es schon.

  3. Ein schöner Spruch sagt: „Ein Lachen wird es sein das Euch begräbt.“

    Im zweiten Teil werde ich micht wahrscheinlich mal mit der „Gegenseite“ befassen. Insbesondere mit den „Unterstützern und Verteidigern“ von PI.
    Sicherlich ist die ganze „Affäre“ eine sehr ernste Sache, aber mit Humor geht es manchmal leichter. Der zweite Teil wird wohl etwas ernster werden, aber natürlich wieder mit einem zwinkernden Auge.

    Mir scheint so, als ob PI etwas die Kritikfähigkeit am eigenen Handeln anhanden kommen ist. Näher beleuchtet werden sollte auch der Umstand das zwei Autoren von PI sang- und klanglos aus dem Impressum gestrichen wurden. Solche klandestinen Löschungen kennt man sonst nur vom Stalinismus ( Trotzkis klammheimliche Tilgung in der SU in den 20er Jahren ).

    Aber ich will hier Herre nichts unterstellen. Ich hatte Herre ja auch eine Mail geschrieben, in der ich ihm erklärte warum er auf meiner Blogroll „degradiert“ wurde, was er etwas bedauerte. Leider habe ich keine Antwort von ihm erhalten. Aber warum sollte er sich auch sachlich mit Kritikern auseinandersetzen, wo doch die ganzen Jubelperser seinen Blog hochleben lassen.

    Ich bemühe mich heute noch den zweiten Teil zu posten. Aber das ganze Thema ist ein weites Feld. Alleine der Kommentarbereich von PI ist eine wahre Fundgrube.

  4. ein großartiges märchen. frei nach dem motto: in 80 phrasen um die welt

  5. Die leiden an akutem Verfolgungswahn und lassen dem in ihren Parolen freien Lauf! Dein Blog gefällt mir!

  6. Von „Agentenführer“ kann hier gar keine Rede sein. Ich empfange über die Stahlplatte in meinem Kopf meine Befehle per Funk von Guido Westerwelle persönlich.

  7. Bin irgendwie erst jetzt auf diesen Text gestoßen. Aber nicht zu spät – urkomisch!!! Mein Glückwunsch🙂

  8. @ telegehirn:

    Das ist ja das Traurige, dass S. Herre auf Mails und Kommentare, die die inhaltliche Auseinandersetzung zum Thema haben, einfach nicht antwortet (meine diesbezüglichen Versuche waren ebenfalls so überflüssig wie ein Kropf). Prädikat: Unprofessionell.

  9. Nicht übel! In der zweiten Version könnten vielleicht auch die Geheimnisse der „Dhimmi-Sprache“ enthüllt werden, und außerdem der sensationelle Hintergrund:

    Während z.B. „Statler“ und „Rayson“ vordergründig mit Linksliberalen und Linken empfindliche Meinungsverschiedenheiten austragen, stehen sie längst in engen Emailkontakt mit Linken und folgen Befehlen aus Mekka!! Der Hintergrund des Blogrollstreits ist in Wahrheit eine proislamische Verschwörung, ein abgestimmter erster Angriff auf die christliche Zivilisation in Europa!

    Statler würde freiwillig nie (ggf: unter Folter) zugeben, dass er seine Befehle von mir bekommt, und ich wiederum aus Mekka: Aber genau so ist es!

  10. Danke… Danke… DANKE!

  11. Statlers Metallplatte im Kopf wurde direkt im Thomas-Dehler-Haus eingepflanzt. Da hilft eigentlich nur noch eines: sich Silberfolie um den Kopf wickeln und in die U-Bahn ziehen. Dort können die Satellitenstrahlen nichts ausrichten. Aber seien wir ehrlich: unsere Anweisungen erhalten wir alle vom Fürsten der Finsternis persönlich: Kim Jong-il.

    @ Doro:

    Meine Mail an Herre, 29.5.2006 15:38 Uhr:

    „Hallo Stefan,

    zu myblog.de: es hat einfach keinen Spaß mehr gemacht. Besonders der
    Umstand das die Seite in letzter Zeit sehr oft nicht erreichbar war.
    Aber das dürftet ihr ja auch selber festgestellt haben.

    Rechte Nerds: Das ihr in dieser Kategorie gelandet seid, hat mit eurer
    Berichterstattung über den Amoklauf in Berlin zu tun, aber insbesondere
    wegen eurer Beiträge zu Volker Beck. Ich bin wahrlich kein Freund von
    Beck. Ich habe ihn ja auch schon mehrmals in meinem Blog angegriffen.
    Aber diese homophobe Schiene ist wahrlich out of bounds. Was mich noch
    stört ist eure Kommentarsektion. Was ihr da stehen lässt ist teilweise
    far, far out of bounds. Gerade zu Volker Beck.
    Ich habe das ja auch schon meinem Blog angerissen. Das ihr und der
    Muslim-Markt mal d´accord seid, sollte euch zu denken geben. Ich bin da
    mit S&W, Gegenstimme* und anderen einer Meinung. PI rutscht arg in die
    ganz rechte Ecke. Ihr solltet euch nicht allzu sehr von den Leuten
    treiben lassen, die bei euch kommentieren, sondern wieder zu eurer Linie
    zuückfinden. Genug der „guten Ratschläge“. Ihr müsst selber wissen was
    ihr macht. Das ihr mich von eurer Blogroll nehmen würdet, damit habe ich
    gerechnet.Aber es ist halt nicht mit meiner Linie zu vereinbaren was in
    letzter Zeit so bei Euch passiert.
    btw: die verlinkung von kreuz.net zu Volker Beck ist schon etwas derb.
    Hast Du mal die Kommentare da gelesen? Ich dachte ich wäre auf einer
    Seite von radikalen Islamisten gelandet. Ich wünsche Euch, daß ihr noch
    die Kurve bekommt und nicht vollkommen abdriftet.

    Mit herzlichen Grüssen

    Sascha“

    *) Anmerkung:da hatte sich der Schwulenbeautragte der Gegenstimme noch nicht zu Wort gemeldet

    Also liebe Mit-Dimmis: immer an unsere zukünftigen Posten im Kalifat Eurabien denken.

  12. Ich hoffe, Du hast bereits alle Vorbereitungen für morgen Abend getroffen.😉

  13. Pingback: Alle gegen alle « Telegehirn War Blog

  14. Pingback: Rassisten von Politically Incorrect leugnen rechtsextremen Terror der NSU – Teil1 « Telegehirn

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s