Telegehirn

Was ist das für 1 Blog?

BILD oder Titanic: wer gehört verboten?

13 Kommentare

Die Satirezeitschrift Titanic, die so freundlich ist mich zu verlinken, hat für das aktuelle Titelbild eine einstweilige Verfügung kassiert. Lassen wir einmal den etwas fragwürdigen Gerichtsort beiseite. Die Entscheidung in der Hauptsache steht ja noch aus.

Vergleichen wir doch einmal. Das wurde verboten:

titanic-cover-2006-07.jpg

Das hier liegt vollkommen legal in fast allen Zeitungsläden aus:

schwarz-rot-blod-bild.JPG

Dazu passend hat Wolfram, von Täglich alles, sich mit der BILD und deren Gründen beschäftigt, warum Deutschland (natürlich nur im Fussball) besser sei, als alle anderen und in es in Wahrheit nur BILD Deutschland verdient hat, Weltmeister zu werden. Unter dem Titel menschliche Dummheit entlarvt Täglich alles die hohle Anbiederei von BILD, besonders gegenüber Klinsmann.Aber kommen wir wieder zu Beck: Problem Kurti kann sich im Internet davon überzeugen, daß sein Vorgehen ein absoluter Fehlschlag ist. Durch die Klage hat er erst für das Bekanntwerden des Titelblatts und deren Verbreitung gesorgt. Wissen er und seine Berater das nicht oder handelt Beck bewusst? Spätestens seit die Mohammed-Karikaturen, in Europa von den Medien aus Furcht weitgehend ignoriert, sich im Internet frei verbreiteten, sollte doch klar sein, daß es so gut wie keine Möglichkeit zur Zensur mehr gibt. Alle gegen die Verbreitung gerichteten Maßnahmen bewirken stets das Gegenteil. Herr Beck weiß wahrscheinlich nicht einmal was ein Blog ist. Das ist aber bei vielen Politikern der Fall. Gerade in seiner Generation, als es eine unfassbare Sensation war, daß sich zwei Balken und ein Ball über den Bildschirm bewegen. Wie soll da Platz für das Internet und die Blogoshäre sein? Egal welche Motive Kurt Beck hatte, er hat sich selbst in den Fuß geschossen.

13 thoughts on “BILD oder Titanic: wer gehört verboten?

  1. Die Gestaltung betreffend, weiß ich gar nicht, was ich entsetzlicher finden soll.

    Dem Inhalt nach, frage ich mich schon seit vielen Jahren, warum „Bild“ nicht längst als Satirezeitung gehandelt wird. Wahrscheinlich würde sie dann kaum mehr gelesen. Wer liest in Deutschland, der Sahelzone des Humors, schon freiwillig Satire?

    Ob Beck sich ein Eigentor geschossen hat, bin ich mir gar nicht sicher. Sicher bleibt das Cover so oder so noch einige Zeit in aller Munde. Was aber, wenn die Titanic in der Verhandlung, die es wahrscheinlich geben wird, unterliegt und tatsächlich eine Viertelmillion Euro zahlen muß?

  2. haha auch in indien gibt es deutschland fans (damit ist die bildzeitung ausgeschlossen)
    http://sakshijuneja.com/blog/2006/07/08/teesri-manzil/

  3. Wenn der Schwanz schon rot, man aber noch immer Geil ist und unbedingt weitermachen möchte, liegt es vielleicht am vielen Kokain. Auf jeden Fall Grund genug für einen Doping-Test für den Hochleistungsonanisten Diekmann.

  4. was für ein peinlicher blog. einzig und allein telegehirn gehören verboten.

  5. @ Erbakan: kannst Du das auch begründen oder hast Du von Deinem Agentenführer Özoguz Anweisungen erhalten hier ein bischen zu provozieren?

  6. zu erbakan: das frage ich mich allerdings auch. nicht nur, dass der satz überhaupt nichts mit dem thema zu tun hat, er ist selbst nur peinlich. erbakan, sag doch einfach deine meinung und gut ist. was ist peinlich? bild zu kritisieren? schwarz, rot, geil? das ist nicht peinlich? oder erinnere dich an die schlagzeile vor dem polen-spiel! was war das? klinski, schlag die polski! der genaue wortlaut kann auch ein wenig abweichen. immer wieder muss man sich schämen, was dieses brechmittel produziert. aber daran scheinst du dich nicht zu stören, wie zu viele. wie auch immer, einst wollte auch der dfb die titanic verklagen und meinte, dass die grenzen zur satire ja wohl weit überschritten seien. die titanic konterte: was satire sei, bestimme man immer noch selber und nicht die laien vom dfb. aber erbakan, weiter so, hauptsache senf dazu geben, nicht?

  7. liebes telegehirn, provozieren tun doch nur die italiener. und zinedine ist grösser als pele + maradona+ cuyff.

  8. Zidane hat Frankreich die Weltmeisterschaft gekostet und natürlich der Videobeweis. Erneut hat sich ein Protest der Italiener als erfolgreich erwiesen.

  9. Wenn schon Themenabweichend: ich finde, die Kopfnuss war nicht mehr als ein Schubbser – da sie noch nicht einmal auf das Gesicht des Kontrahenten gezielt war.
    Entsprechend ist an Zidanes Denkmal auch nicht zu rütteln – er hat sich nur dummerweise selbst damit bestraft.
    Ich finde, den schmierigen Übertreibern und Bodenwälzern gehört nochmal ordentlich a la Rooney in die Weichteile getreten. Dann ist die Rote zumindest gerechtfertigt…

  10. Man darf aber nicht so blöd sein sich so hinreissen zu lassen. Interessant ist ja vor allem, daß hier der Videobeweis benutzt wurde. Zidane ist ja nicht zum ersten Mal unangenehm aufgefallen. Zidane, der Videobeweis und die Latte haben Italien zum Weltmeister gemacht

  11. wenn es tatsächlich so sein sollte, dass matarazzi zidane als „terroristen“ beschimpft hat, hätte er noch viel mehr verdient.
    römisch-italienischer rassismus inmitten eines berliner fußballstadions: ausgelebt durch einen gast-fußballer. welch ironie…

    schade nur, dass man mit einer derartigen einstellung, einer perfektionierten hinfallbewegung und ner portion glück weltmeister werden kann.

  12. auch wenn es wahrscheinlich nichts mehr zur sache tut, aber es ist schade, dass am ende die kommentare völlig das thema verfehlten. damit erreichte erbakan sein ziel. für mich war die thematik interessant und es gibt genügend andere blogs, um die anderen sachen zu diskutieren. vielleicht für das nächste mal. dann sollte man geflissentlich dummschwätzerei ignorieren und mit dem eigentlichen thema fortfahren. leider scheint es sowieso keinen weiter zu interessieren. aber der ansatz war schon mal nicht schlecht.

  13. Also Titanic ist einfach genial, eben auch weil sie provozieren.Die Bildzeitung ist jedoch, meiner Meinung nach, eine nicht ernstzunehmende unseriöse Zeitung die einfach zu weit geht ( man erinnere sich an „Die verlorene Ehre der Katharina Blum).
    Das hier genannte Beispiel finde ich aber äuserst lächerlich, da wir uns hier im Bereich Sport befinden und auserdem ist ein gesunder Vaterlandsstolz menschlich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s