Telegehirn

Was ist das für 1 Blog?

Zitat der Woche 2

8 Kommentare

In der ehemaligen DDR nannte man Kinder nicht Kinder sondern “Süßwarenverzehrende Kleinmensch-Einheiten.” Drollig, nich? Ansonsten fand ich die DDR nicht so gut, weil so was wie mich hätte es da nicht gegeben.
Shalom!

RalfBalf

Quelle

8 thoughts on “Zitat der Woche 2

  1. na freund senf, wie siehts aus? auf einmal keine angriffe auf andre mehr? naja. die staatsanwaltschaft wird entscheiden…

  2. Ach artur, es gibt wichtigere Themen als sinnlose und grundlose Anzeigen von unwichtigen Personen. Der Külbel hat sich da ein geniales Eigentor geschossen. Obwohl meine Blogroll ja schon ein gefährliches Tatwerkzeug ist, daß zur explosionartigen Verbreitung dieser oder jener „Wahrheit“ dient.

    Wann machst du denn wieder einen Blog auf oder wartest du noch auf neuen Hustensaft?

  3. wie meinen, euer psychoverdreththeit? hahahha…

  4. na telepsycho, es gefällt dir wohl nicht so, wenn du widerworte kriegst. wie? verprügelst du auch deine olle? so wie du dein bärchen aufhängst? :-))))

  5. Hast du eigentlich kein Leben ausserhalb des Internets, artur? Der Terrorbär ist heute nach Frankfurt gefahren. Keine Ahnung warum, aber der war irgendwie sauer. Er hat wohl meinen Wunschzettel gelesen.

  6. ach wie nett. echt? kann man dem dann live „in die fresse treten“ wie du das immer so schön schreibst?

  7. Damit du eine Beschäftigung hast: finde doch mal die Stelle wo ich „in die Fresse treten“ schreibe.

    Gegen den Terrorbären hast du aber nur eine Chance, wenn du mittlerweile vom Hustensaft runter bist. Der verlangsamt ja die Reflexe.

  8. Leute, könntet Ihr bitte erwachsen werden?
    Die Diskussion, gerade auf dem verlinkten blog zeigt doch deutlich, daß man sich nicht auf Debatten mit Geisteskranken einlassen sollte. Verschwörungstheoretiker hat es immer gegeben, und die Juden sind nunmal das dankbarste Objekt dieser Irren. Überlasst sie ihrem selbstgewählten Wahn. Wir haben Behörden, die sich im Ernstfall, wenn sie wirklich gefährlich werden sollten, mit ihnen befassen. Und wer als Deutscher ausgerechnet die Hisbollah zu seinen Freunden zählt, braucht wahrlich keine Feinde mehr.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s