Telegehirn

Was ist das für 1 Blog?

Liebe Gudrun Eussner!

11 Kommentare

Ich wollte Dir eigentlich im Kommentarbereich auf Deine Fragen antworten, aber am Ende merkte ich, daß das den Rahmen dort sprengen würde und die angesprochenen Fragen sind mir zu wichtig und deshalb habe ich einen Artikel daraus gemacht.

telegehirn, ich habe es so ähnlich gemeint wie Hamster. Was soll die Rumhackerei auf anderen Bloggern? Macht doch einfach Eure Arbeit, die ist doch in Ordnung, finde ich jedenfalls.

Man sollte, nein man muss, andere Blogger kritisieren, wenn etwas aus dem Ruder läuft. Das habe ich bei Marcel Bartels getan, als er anfing mit seiner antizionistischen und antijüdischen Hetze. Das würde ich auch bei jedem anderen von mir verlinkten Blog machen, wenn dort solche Dinge passieren. Ich würde mir das auch wünschen, wenn ich mich mal verrenne, daß mich Kollegen (Nicht so ein Schmierlapp wie balou.) darauf hinweisen. So etwas wie soziale Kontrolle gibt es im Internet kaum und in der Blogosphäre schon mal gar nicht.

Bei PI liegt definitiv einiges im Argen und nicht erst seit gestern. Das kannst Du nicht übersehen haben. Nicht erst seit dem Lichtenrade-Artikel. Was war denn letztes Jahr mit dem Foto aus der Strassenbahn? Was war denn mit dem Artikel über den Amoklauf in Berlin? Da wurden Töne angeschlagen, die mehr als kontraproduktiv sind und nicht nur im Kommentarbereich. Auf vorgebrachte Kritik reagierte Stefan Herre leider nicht. Ich habe ihm damals Ende Mai ein paar Mails geschrieben und dann meine Artikel veröffentlicht. Nach dem er nicht reagierte.

Woher weißt Du, daß ich kritiklos PI gut finde, und PI meine Beiträge? Kannst du einräumen, daß es auf PI oft ausgezeichnete Beiträge gibt, oder sind sie Deiner Meinung nach alle schlecht?

Ok. Ich schaue nicht jeden Tag bei PI oder bei Dir vorbei und ich bin auch kein Blogwart, aber gab es von Dir irgendwelche Kritik wegen der angesprochenen Artikel und Kommentare? Hast Du Stefan Herre mal darauf hingewiesen, daß man so nicht weiter kommt? Und sorry: wer einen wie „ca“ nicht nur verlinkt, sondern auch noch kommentieren lässt, der wie Du sicherlich weißt, nicht nur einmal mit Mord und Gewalt gedroht hat, den kann man nur kritisieren. PI legt mit Artikeln vor und im Kommentarbereich geht es dann oft richtig ab. Das ist auch so gewollt. Du kannst mich gerne korrigieren, aber ich habe bisher keine Kritik an PI bei Dir oder anderswo gelesen.

Kannst Du einräumen, daß es Kommentare gibt, die sehr lesenswert sind, allein schon des Informationswertes wegen? Ich kommentiere da auch, weil ich möchte, daß andere auf Links stoßen, die ich für die Diskussion wichtig finde – nicht nur meine eigenen, wohlgemerkt.

Kann so sein, muss aber nicht sein. Das hebt mitnichten die teilweise üble Hetze auf, die es im Kommentarbereich gibt. Dagegen unternimmt bei PI niemand etwas. Jedenfalls nicht das ich wüßte.

Wenn man nicht will, daß bald niemand mehr postet, dann kann man nicht ständig Kommentare löschen. Ich antworte einfach nicht auf Kommentare, die ich inhaltlich ablehne.

Es geht ja nicht um die inhaltliche Ablehnung. Es geht darum, ob eine Grenze überschritten ist oder nicht. Du hast einen angeblichen Grund genannt, warum man bei PI nicht einschreitet und mal im Kommentarbereich aufräumt und auch mal ein paar Hausverbote ausspricht. Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, daß Stefan Herre vielleicht gar nicht mal diese Ansichten im Kommentarbereich teilt. Ihm geht es um die Zugriffszahlen und wenn eine kleine Gruppe den ganzen Tag über, immer mal wieder die Seite aufruft, dann kommt man natürlich auf hübsche Zahlen. Er strebt ja wohl an, daß irgendwie professionell zu machen und damit Geld zu verdienen. Da sind Zugriffszahlen ja wichtig für die Außenwerbung.

Ein Beispiel: 40 Leute kommen den Tag über 20 mal wieder. Immer mit neuer IP. Das macht dann schon 800 Besucher, obwohl es eigentlich nur 40 sind. Das will Herre sich nicht verderben. Macht die Sache aber auch nicht besser und wegschauen ging doch schon mal schief, oder Gudrun? Wer sich bei mir, egal ob im Blog oder bei mir zu Hause daneben benimmt, der fliegt. Egal wie ich zu dem stehe. Das ist eine Frage der „Hygiene“. Und ich muss Dir noch einmal widersprechen: man muss im eigenen Kommentarbereich sehr stark aufpassen. Auch wenn man ein relativ großer Blog ist. Gerade dann. Oft hilft da eine Anmeldepflicht, wie es sie z.b. bei Statler and Waldorf gibt. Wer sich zu oft daneben benimmt, der fliegt. Und Herre und seine Co-Autoren können sehr wohl ein Auge darauf haben. Das sollte kein Problem sein.

Das gilt auch für Rebellog. Da habe ich schon beste Sachen gelesen, und witzig waren sie auch noch.

Rebellog verlinkt auch den „ca“ und das alleine ist für mich schon ein Grund zur „Vendetta“.😉 Im Ernst: Da gab es in letzter Zeit, aus meiner Sicht, einige mehr als unglückliche Fehltritte. Es gibt halt eine Grenze und wenn die überschritten ist, dann fliegt man eben von meiner Blogroll. Das hat dann nichts mit Strafe zu tun, sondern ich verlinke keinen Blog, der so einen Mist schreibt wie Robin ( Jedenfalls in letzter Zeit. Bei Wolfram kann man das ganz gut nachlesen. Da gab es etwa Anfang Februar schon mal so einen Fall mit Rebellog und auch mit PI.) Sieht Herre eigentlich überall nur noch Islamisten? Es gibt im Moment viel wichtigere Themen. Der Countdown für den Iran tickt immer lauter und ehrlich gesagt habe ich bei PI schon lange keinen wirklich guten Artikel mehr gelesen. Da wird einfach was aus den MSM genommen und kräftig zitiert und dann ein paar „knackige“ Sätze und das wars. Den Rest erledigt in den meisten Fällen dann der „Kommentarmob“. Mir ist schon klar, daß man sich beim Bloggen möglichst kurz fassen sollte, denn viele Leser haben eben keine Zeit und/oder Lust sich einen Artikel mit 1000 bis 1500 Wörten zu Gemüte zu führen. Aber deswegen ändere ich nicht meinen Stil.

Macht Ihr doch auch sowas, und schon lesen die Leute. Qualität und Witz, das gibt’s nicht häufig bei den Bloggern. Mir gelingt’s auch oft nicht …

Worum geht es Dir beim Bloggen? Darum so viele Leser wie möglich zu haben? Oder willst Du Dich mitteilen? Was DU denkst und was DU glaubst, daß man es anderen mitteilen müsste? Das es für DICH wichtig ist. Wenn man hohen Leserzahlen hinterher rennt und schreibt was man glaubt, daß es bestimmte Leute interessieren könnte, dann wird man zur BILD-Zeitung. Dann geht es nur um Zahlen und gibt sich der Beliebigkeit preis. Man macht dann den selben Mist wie die MSM. Das ist nicht mein Ziel. Manchmal bin auch versucht bestimmte Themen richtig sexy aufzuhübschen, weil man merkt, daß man dann 1000, 2000, 3000 oder mehr LeserInnen hat, aber da funktioniert meine Selbstkontrolle noch und ich hoffe es bleibt so und ich schreibe möglichst nur über Dinge die MIR wichtig sind und nicht von denen ich glaube, daß es möglichst viele LeserInnen anzieht. Ich bin auch nicht immer so kreativ, wie ich sein möchte und manchmal finde ich auch keinen witzigen Ansatz. Dann schreibe ich lieber gar nicht und mache eine kreative Pause.

Mir ist schon klar, daß ein Artikel über mögliche Fußgängerzonen in Neukölln nicht so viele Leute da draußen interessiert. Was ich ja auch vollkommen verstehe, denn das hat einen extremen lokalen Bezug und mich würde es auch nicht sonderlich jucken, wenn man in Hamburg irgendwo eine Fußgängerzone plant. Da lockt ein knackiger Artikel über Pazifisten, die sich mit Nazis und Islamisten in ihrem Amerika- und Israelhass um die Wette suhlen oder eine gelungene Attacke auf die Neo-Linke natürlich mehr Leute hinter dem Ofen hervor.

Aber wenn ich so an das Bloggen heran gehe und mich ständig frage: was wollen die Leute lesen, dann bin ich nur noch ein devoter Sklave der möglichen Erwartungen meiner LeserInnen. Ich renne denen dann hechelnd wie eine Hafennutte hinterher. Das ist jetzt kein LeserInnenbashing, aber als Blogger sollte man doch nicht die selben Fehler wie die MSM machen und als Blogger sehe ich mich als unabhängig von ökonomischen Zwängen.

Ich hoffe damit einen Anstoß gegeben zu haben und ich bin gerne zu weiteren Diskussionen bereit, denn die ganze Thematik ist mir persönlich sehr wichtig.

11 thoughts on “Liebe Gudrun Eussner!

  1. Rebellog verlinkt auch den “ca” und das alleine ist für mich schon ein Grund zur “Vendetta” im Zusammenhang mit:
    Und sorry: wer einen wie “ca” nicht nur verlinkt, sondern auch noch kommentieren lässt, der wie Du sicherlich weißt, nicht nur einmal mit Mord und Gewalt gedroht hat, den kann man nur kritisieren.

    So es reicht jetzt.
    Na klar, gerade jemand wie Du der WEBTERROR auf (Teufel)-Allah komm raus praktiziert.Ich glaube ja wohl es hackt.

    DU BIST EIN LÜGNER UND HEUCHLER TELEGEHIRN UND DAS WEIßT DU AUCH.

    DU BIST DERJENIGE DER HINTER DEN DIVERSEN AKTIONEN BEIM SPIEGEL STECKT USW:
    DU BIST DERJENIGE DER WIE EIN GEISTESKRANKER CA FAKED

    DU BIST DERJENIGE DER HINTER DIVERSEN ILLEGALEN AKTIONEN BEI KEWIL STECKT UND NOCH WAS TELEGEHIRN WENN DU SCHON AUF ANRUFBEANTWORTER NICHT BETEILIGTER DRITTER SPRICHTS DANN SOLLTEST DU DIR AUCH DARÜBER IM KLAREN SEIN DAS ES AUCH EINEN „STIMMENFINGERABDRUCK“ GIBT.

    ICH HABE MITTLERWEILE DIESE AUFNAHME ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.MAL SEHEN WAS PASSIERT WENN DIE DANN NEBEN DEM GANZEN ANDEREN WEBTERROR VERÖFFENTLICHT WERDEN SOLLTE.

    DU FEIGLING BIST DERJENIGE DER VORNE FREUNDLICHKEIT HEUCHELT UND HINTEN HERUM AGIERT UND WAS DIE MORD DROHUNGEN ANGEHT …
    WER BEHAUPTET DENN ICH WÜRDE EINE SCHEITERHAUFEN FÜR DICH ERRICHTEN ??
    DEINE DUMME PHRASE HAT EINE ENTSPRECHEND DUMME ANTWORT BEKOMMEN DEIN BLOG LEBT NUR DAVON ANDERE BLOGS ANZUGREIFEN ABER

    DAMIT IST JETZT SCHLUSS !!

    EBENSO DEINE LÄCHERLICHEN COPYRIGHT TERRORAKTIONEN WIE SEINERZEIT BEI PARTEIGRÜNDUNG ICH HABE ALLES AUFGEHOBEN UND WERDE DAS JETZT GENAU MIT DIESEM ARTIKEL BEWEISEN WAS DU BIST.

    ZIEH DICH WARM AN JETZT IST ENDE A**I AUS NEUKÖLLN.

    CA

  2. lol🙂 den freak darfste behalten.

  3. Den Freak nimmt mir keiner ab. Gehört der nicht Stefan Herre?

  4. Pingback: Bronx Girl: Danke CA! « Telegehirn

  5. Wie geil ist DAS denn? CA wird bei Telegehirn das, was Buenavista bei S&W ist -der Hofnarr. Oder resident Blog-Honk. Genauso beschraenkt, genauso reaktionaer, nur noch ein wenig daemlicher, und ohne die intellektuellen Praetentionen. Grossartig!

  6. Ihr habt echt kein Humor. Da ist mal jemand auf eine nette Art selbstironisch und dann kommt blassestes UNverständnis gemischt mit Überheblichkeit.

  7. Da hat identisches (nicht) vollkommen recht, denn Überheblichkeit ist wirklich ein Problem für mich. Davon komme ich nicht los. Auch ist mein Ironiedetektor kaputt und deshalb reagiere ich so humorlos.

    Ist bei Dir nicht noch Platz für diesen humorigen Zeitgenossen? Der ist auch Ablösefrei und das Tierheim sagt, daß er geimpft ist. Worauf wartest Du noch? Schreibe einfach einen Artikel mit dem Titel: Warum „ca“ nicht wahnsinnig ist, sondern ein verkanntes Humorgenie. Du wirst jede Menge Spaß haben. Wer weiß welchen Namen Du wirklich hast? Vielleicht kommst Du aus Kasachstan und heisst Youssef mit Vornamen? Finde es einfach heraus.


  8. Da hat identisches (nicht) vollkommen recht, denn Überheblichkeit ist wirklich ein Problem für mich. Davon komme ich nicht los. Auch ist mein Ironiedetektor kaputt und deshalb reagiere ich so humorlos.

    Nächstes mal erst mal eine Zigarette in die Fresse stecken, 48 Stunden nicht antworten und die anderen den komplexen Humor des nur vermeintlich Durchgeknallten eruieren lassen.

    El Hamster steht bereit.

  9. 48 Stunden? Wieviele Stangen soll ich mir da in die Fresse stecken?😉

    Ich schaffe es ja nicht mal 48 Sekunden und die zweite Schachtel ist schon offen. Aber identisches (nicht), ich kann mir diesen Schenkelklopfer einfach niemals verkneifen und man weiß ja hoffentlich, daß das nicht böse gemeint ist, stellt ja kein großes Problem da. Ich suche auch immer noch nach dem Firefox-Plugin für die Ironietags.

    Vielleicht ist „ca“ auch nur der „ewige Praktikant“ von GAWKER. In diesen Zeiten ist nichts unmöglich.

    Dann ernenne ich dich, El Hamster, jetzt zum Beauftragten für die Eruierung komplexer Humorstrukturen in Kleinbloggersdorf. Dienstausweis wird zugeschickt.

    Das die Dummheit und Ignoranz anderer Leute eine hervorragende Quelle der Inspiration sein kann, wird hier bewiesen. Lasst 1000 Blogs blühen!

    Ja…El Hamster übernehmen Sie!

  10. Elton ist ja auch mal klein angefangen, CA hat sicherlich das Zeug zum grossen Entertainer, zweifellos, aber dieses Talent ist noch ein ungeschliffener Diamant.

    El Hamster wird also zukünftig – im Rahmen seiner eng bemessenen Zeitdisposition selbstverständlich – für Betreungsmassnahmen der genannten Art bereitstehen. (Zumindest für all das,was die Vorzensur übersteht. Wer macht hier eigentlich die Vorzensur, also diese Sache mit IP-Adresse und gezielten Teillöschungen? – Telegehirn? Gut, da kann man wieder mal sehen wie wichtig Vorzensur ist, auch und gerade bei den allergrössten Talenten.)

  11. Ja, für die Teillöschungen und die Sache mit den IPs bin ich Zuständig, nehme aber gerne Vorschläge von der unteren Zensurbehörde entgegen. Vorzenzur findet hier eigentlich nicht statt. Obwohl es gewisse Kriterien für die Aktivierung der Moderationsschleife gibt. Das kann ein Provider, ein Schlagwort, eine E-Mail-Adresse oder eine Erkrankung sein. Das könnte man schon Vorzensur nennen, aber es behindert die normalen Kommentatoren so gut wie gar nicht.

    Überhaupt gibt es nur zwei Personen, deren Kommentare hier grundsätzlich nicht zugelassen werden. Ein Stasi-Onkel und ein Alt-Stalinist.

    Ja: Vorzenzur dient dem Schutz der allergrößten Talente vor haltloser Kritik.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s