Telegehirn

Was ist das für 1 Blog?

Ich möchte ein Eisbär sein

30 Kommentare

Knut ist erst drei Monate alt, aber der Eisbär, der Anfang Dezember im Berliner Zoo geboren wurde, hat schon einen eigenen Blog. Weil Knut nicht schreiben kann, erledigt das der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB). Die Texte werden von mehreren Mitarbeitern des RBB, aus der Sicht des kleinen Eisbären, in der Ich-Perspektive geschrieben. Am Donnerstag wurde Knut gegen Staupe geimpft und sieht er auf dem Foto nicht richtig niedlich aus? 

Der Content umfasst Videos, Fotos und Audioaufnahmen des kleinen Racker. Einfach mal vorbeischauen, denn der Eisbär ist einfach nur süß und der Blog ist insgesamt nicht schlecht gestaltet.

30 thoughts on “Ich möchte ein Eisbär sein

  1. AAAAAAAAAH! Ist der süüüüß!!!!😀

    Da könnt ich mich jedesmal verkringeln wenn ich den seh🙂

  2. Wie schmeckt eigentlich Eisbär?

    Ich frag ja nur…

  3. … soooo kalt wie Telis Rache für diese unverschämte Provokation serviert wird, Statler.😉

  4. Eisbärensteak? Um einen frisch erlegten Eisbären zu zerlegen, sollte man auf jeden Fall diese Messer benutzen. Für Statler gibt es hier sogar ein Bärenrezept. Allerdings nicht direkt für Eisbären:
    http://waterandwoods.net/content.php?content.290

    Meine Rache: Statler könnte an meiner neuesten TV-Show teilnehmen. Etwa 50 Menschen werden, in Schweinekostümen, über Mekka mit dem Fallschirm abspringen. Wer es schafft, die Kaba ( Nicht das Kakao-Pulver!!!) lebend zu erreichen, dessen Angehörige erhalten 10 Millionen €. Herre soll sich schon angemeldet haben.

  5. Hey, ich hab da so ein Team von Paratroopern, die würden da bestimmt gerne mitmachen😉

  6. Fell abziehen. Ausnehmen. Mixer – fertig ist das K-Nutella …

  7. Na danke, ich hab mir das gerade bildlich vorgestellt… jetzt … ewwwwww das war eklig ROFL!

  8. Ach, zier Dich net! Bei unseren tschechischen Nachbarn gibts so etwas schon online zu kaufen (leider nur vom Schwein, nicht vom Knut).
    btw: Für df hab ich auch noch’n lukullischen Geheimtipp *wegduck*

  9. Vorsicht! Bei Gewalt gegen Hunde verstehe ich auch keinen Spaß. Wer hunde ißt, der verdient es, mit einer kommunistischen Regierung bestraft zu werden.

  10. Wollte nicht schon Himmler Tierqualerei unter Todesstrafe stellen? Also bitte.

  11. Dann bekomme ich aber die Füße von Knut. Daraus mache ich mir ein paar Hausschuhe.

    Ist Süddeutschland nicht die Hochburg der Hunde- und Katzenessern? Vor allem in Süd-Hessen, Rheinland-Pfalz und Ba-Wü. Ich habe in Ba-Wü Verwandte und als plötzlich der Bernhardiner weg war (angeblich „plötzlich“ verstorben), habe ich nur noch ausser Haus gegessen.

    Aber gegen Blondie am Spieß hätte ich nichts einzuwenden.

  12. Schäferhundschaschlik wär wohl eher nicht zu empfehlen: ein Kollege, der eine Zeit an unserer Dependance in Hangzhou tätig war, hat mir erzählt, dass das spezielle fette Suppenhunde sind – Statlers Blondie oder Daniels Kampfdackel dürften da zu zäh daherkommen. Das muss auch mehrere Stunden gekocht werden. Der Kollege fand’s nicht so dolle – seitdem geht er nicht mehr zum Chinesen, weil ihn angeblich alles an den Geschmack erinnert (wer weiss, wer weiss …)

  13. Ich hab gar keinen Schäferhund. Sondern so einen: http://www.deutsch-kurzhaar.de/

    Zugegeben, keine besonders naheliegende Rasse für einen antideutschen Neoliberalen, aber es geht halt nix über einen freundlichen Jagdhund.

  14. Ne also mit Hund und Pferd könnte man mich jagen. Sagen wir es mal so, wenn ich wirklich an der Grenze zum verhungern wäre und es keine andere Möglichkeit gäbe, ja.. dann würd ich wohl auch Hund essen, aber ansonsten. Diese Hundefeinde Seite find ich das absolut letzte. Die Hunde können für ihre Besitzer nichts.

  15. So ein Deutsch-Kurzhaar Welpe ist bestimmt recht zart. Da sind rund 700 € pro Welpe noch sehr preisgünstig. Ein Eisbär dürfte deutlich teurer sein.

    Man kann z.b. zu Ostern ein paar gefüllte Welpen vom Schloß Stutensee, Jahrgang März 2007, servieren.

    Anscheinend kennen die Eisbären auch Killerspiele, denn unter Eisbären kommt es immer häufiger zu Kannibalismus und Selbstmord. Dazu ertrinken Eisbären immer häufiger.

    Eisbären sind anscheinend auch Problembären. Kann man Ede nicht zum Problembärbeauftragten machen?

  16. @mgf: Pferd, besonders in seiner Daseinsform als rheinischer Sauerbraten, ist wirklich lecker, das wird mir Statler sicher bestätigen.

    Den Ede würde ich aber aus der Diskussion rauslassen, Tele: der versteht nur was von Weisswürsten. Und da war bis vor kurzem Kalbshirn drin. Das ist wirklich eklig!

    Schönen Sonntag noch allesamt – ich fahr jetzt mit meinen Kids nach Nbg. in den Zoo … Eisbären ansehen😛

  17. Ihr seid’s ma alle Spaßvögel LOL. So so da moagst du also den rheinischen Sauerbraten, huh? Wohl bekommts😉

    Viel Spaß im Zoo🙂

  18. @Telegehirn:
    Vorsicht! Wenn Du einem Hund was tust, oder gar einem Deutsch Kurzhaar, dann sorge ich dafür, daß Du die nächsten zehn Jahre nichts anderes mehr zu lesen kriegst als das Blog von Marcel Bartels.

    @joachim:
    Für echten Sauerbraten würde ich sogar einen Krieg anfangen.

  19. @Statler
    Ich nehm an, es war ein Tippfehler. Du wolltest nicht „Sauerbraten“ sagen, sondern „Sozialdemokraten“… 😉

  20. @mgf: I mouch, du mogsd, der/die/des mouch, mir meeng, ihr mechd, die meeng (so heisst das in Franggn)
    @Statler: zähl mich zu den Alliierten. Meinen bisher Besten hab ich allerdings in Tschechien gegessen.

  21. Wer Tiere isst, frißt auch Kinder.

    Und so hätten wir denn auch endlich die Überbevölkerung in den Griff bekommen.

    Mehr Tropenwald und trotzdem Steaks, was haltet Ihr Fleischfresser davon?

  22. Pferdefleisch? Das kommt mir nicht in die Küche. Hier in Neukölln gibt es Fleischereien die Pferdefleisch verkaufen. Da möchte man vegane LeserInnen von Wendy vorbeischicken, damit die da Randale machen.

    @ Marlin: Ich bestelle mir oft einen Kinderteller. Schon gold-gelb gebraten, schmeckt so ein Kind sehr lecker. Dazu Trüffelkartoffeln, Spargel und Sauce Hollandaise. Dazu einen Rotwein. Hmmmm….

  23. Selbst, wenn der Hund nicht der beste Freund des Menschen waere – allein dafuer, dass man dem Hund an sich den wohl witzigsten Broder-Artikel zu verdanken hat, muss man ihn lieben:

    http://www.henryk-broder.de/html/tb_elal.html

    „Ich hatte trotzdem EL AL gebucht, weil ich einen Hund von Israel nach Deutschland mitnehmen wollte, und in solchen Fällen ist die EL AL ziemlich unkompliziert, während die Lufthansa nur Schäferhunde mitnimmt und außer einem Impfschein auch einen Stammbaum verlangt, der bis Blondie vom Obersalzberg zurückgehen muß.“

  24. Verlangt die Lufthansa immer noch einen Ariernachweis von Hunden?

  25. War Blondie denn wirklich Arierin? So mit den braunen Augen und dem nicht wirklich blonden Fell?

  26. @Jo@chim: Sheeeeesh! Frangge.. Ai a Franggener, horsche mol, isch bin a badenzer un schtolz druff! *g*

    @Telegehirn: *g* gibbet die Wendy immer noch? Und wahrscheinlich hat sie das 16 Lebensjahr immer noch nicht erreicht und hoppelt mit Bianca immer noch durch die Wälder immer auf der Hut vor der bösen egoistischen Cousine Vanessa. LOL
    Yup, ich hab die früher auch gelesen.

  27. Ganz süß!!!!!!!!!
    Super!
    Ein richtiger Engel!

  28. Pingback: Bring mir den Kopf von Knut! « Telegehirn

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s