Telegehirn

Was ist das für 1 Blog?

Zitat der Woche 6

33 Kommentare

48 Prozent der Bürger glauben, dass von den USA eine größere Bedrohung für den Weltfrieden ausgeht als vom Iran. Das ergab jedenfalls eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Stern und da man bei stern.de die Artikel auch kommentieren darf, konnte ich nicht widerstehen und verfasste einen durchaus provokativen Kommentar. Die anti-amerikanischen Reaktionen blieben natürlich nicht aus und so erhält man einen interessanten Einblick in eine bunte Peter-Pan-Welt:  

Das die USA als Befreier nach Deutschland gekommen sind, ist eine glatte Lüge. Die USA sind in beiden Weltkriegen immer erst sehr spät eingetreten. Warum wohl? Und wie haben sie sich dann aufgeführt? Die damaligen Prozesse a la USA gegen Deutsche, haben sich in nichts von den heutigen Prozessen in Quantanamo unterschieden. Waren sogar noch willkürlicher und grausamer. Demokratie? Es war erst lange nach dem Ende de II. Weltkrieges, als in den USA die Rassentrennung aufgehoben wurde. Der Ku – Klux – Klan existiert aber weiter. Und eines sehe ich, hier sind Länder, die besitzen Atomwaffen und haben diese auch schon zur Vernichtung hundertausender Menschenleben eingesetzt, und haben natürlich etwas dagegen, das es ausser ihnen noch andere geben soll, die die Welt bedrohen, erpressen, können. […] Mit dem neuen Raketenabwehrsystem wird es ihnen leichter fallen, die Welt zu kontrollieren, erleichtern ihnen doch die Radaranlagen die Zielauffassung. Oder glaubt wirklich jemand, die Amerikaner haben auf ihren Rasterkarten in ihren atombombensicheren unterírdischen Bunkern nicht schon jedem Punkt auf dieser Erde (einschliesslich Deutschland) seine Zielkoordinaten gegeben? Für uns wäre es besser, in beide Richtungen, USA und IRAN/muslimischer Terrorismus, wachsam zu sein.

„Rosenengel“ im Kommentarbereich von stern.de

33 thoughts on “Zitat der Woche 6

  1. Die USA sind ja auch von Blair gebeten worden erst einmal die Gefangennahme der 15 Soldaten nicht zu kommentieren, da negative Wirkungen auf die eigene (!) Bevölkerung befürchtet worden sind.
    (Zudem wollte man den Mullah natürlich nicht ärgern.😉 )

  2. Gerade bei Eurosport gesehen und gehört: Nach dem die US-Lagen Staffel der Männer bei der Schwimm-WM wegen einem falschen Wechsel disqualifiziert wurde, sagt der Kommentator: „Wer das [Anmerkung: von den US-Schwimmern] zu verantworten hat: Guantanamo!“ Eine Minute später: „Die rufen George W. an und dann geht es [Anmerkung: für den US-Schwimmer] nach Guantanamo!“

  3. wenn man den ganzen Müll dort liest, könnte man echt zu der Meinung kommen, der Morgenthau-Plan wäre damals besser gewesen😉

  4. Frage: Wie definiert man Weltfrieden? Anzahl der Kriege und Attacken?

    Dann könnte man das schon so auslegen, dass USA vorn liegt.

    Und dass die USA in schimmernd‘ Wehr als Befreier hier herkamen ist natürlich auch Blödsinn.
    Das waren ganz eigene Interessen um nicht mit einem übermächtigen Großdeutschland konfrontiert zu sein. Wegen der Juden haben sie es gewiss nicht gemacht, vielleicht spielte das im Hinterkopf ein kleines bisschen mit. Aber als Triebfeder reicht das garantiert nicht.

    „Die damaligen Prozesse a la USA gegen Deutsche, haben sich in nichts von den heutigen Prozessen in Quantanamo unterschieden.“

    Da kommen mir allerdings schon die Tränen. Ich weiß nur nicht, wie ich das kommentieren soll? Werden jetzt die Führer des 1000-jährigen Reiches entschuldigt, oder die Guantanamo- Häftlinge mit denen verglichen?

    Es gibt hier soviele Fehler drin, dass ich vielleicht nur wenige nennen kann, die mir wichtig sind: damals wurden wichtige und echte Drahtzieher mit einem fairen Prozess konfrontiert, unter multinationaler Aufsicht.
    In Guantanamo findet nichts dergleichen statt und es gibt erwiesenermaßen (Eigene Aussage USA- Knilche) so viele Unschuldige dort, dass das nicht mehr komisch ist.

  5. Nunja. Es ist tatsächlich so, daß die USA sowohl im ersten wie auch im zweiten Weltkrieg erstmal gewartet haben bis sich alle Kräfte in Europa und Umgebung einigermaßen verausgabt haben. Nicht zuletzt auch um die Achsenmächte im WK2 nicht daran zu hindern die SU soweit wie möglich zu schwächen. Ich denke das kann auch Niemand ernsthaft bestreiten.

    Auch das die Nürnberger Prozesse eine reine Farce waren kann sich jeder leicht an zwei Fingern abzählen. Oder glaubt ihr im ernst die westlichen Siegermächte opfern hunderttausende Soldaten plus ein paar Millionen russische Soldaten um dann festzustellen, daß die führenden Nazis nichts verbrochen haben? Was nicht heißen soll, daß es dort die falschen getroffen hat.

    Wenn ihr wirklich glaubt, die USA (und andere) würden Kriege aus irgendwelchen hehren Motiven heraus führen seid ihr noch deutlich verwirrter als ich ohnehin schon angenommen habe. Stichwort „bunte Peter Pan Welt“

  6. @Marlin: Die USA haben genau wie so ziemlich jeder andere Staat dieser Welt flüchtenden Juden die Einreise verweigert.

  7. @ Jakob

    Keine Ahnung, aber davon jede Menge. Grossartig.

    @ Marlin

    Wie, ich dachte „Hinter den Feindmaechten – der Jude“? Also muessen die doch fuer die Juden gekaempft haben, nicht wahr?

    @ Sgt James

    In der Tat. Jeder „Rosenengel“, jeder „Jakob“ hier, machen klar, dass Morgenthau Recht hatte.

  8. @Franklin D. Rosenfeld: Danke für deine Antwort an Jakob. Ich war kurz davor ihm ein paar historische Punkte aufzuzählen, aber ich schätze du hast es am besten ausgedrückt.

  9. Franklin: nach deinem Spruch haben ja dann doch alle außer der Achse für die Juden gekämpft. Halleluja!

    Wäre schön, wenn auch mal was sinnvolles gekommen wäre. Naja.

  10. @ ivideo

    Wie geil ist DAS denn? Hat der Hitlers-Enkel-Fan Deutsche Alois Brunner schon fertig geblasen, oder wieso kommt jetzt sowas?

  11. @ Marlin

    faktisch haben alle außer der Achse für die Juden gekämpft, indem sie gegen Nazideutschland kämpften. An dieser Aussage gibt es nichts zu rütteln.

  12. Man kann nicht „faktisch“ für etwas kämpfen. Diese ex post-Sicht auf die Dinge ist unzulässig.

    Wir wollen zukünftig zwischen den ex ante-, ex inter- und ex post-Sichten sauber zu unterscheiden suchen.
    😉

  13. jo, Differenzieren ist immer gut, v.a. wenn man das dann mit Subtrahieren verwechselt😉

  14. Der Commander muss sich einmal zu Wort melden:

    Das Hauptkriegsziel der Alliierten war leider nicht die „Rettung“ oder Befreiung der europäischen Juden. Man wollte den deutschen Faschismus auf seinem Weg zur Weltherrschaft aufhalten. Die Befreiung der Lager war ein „Nebeneffekt“. So bitter wie es klingt, so wahr ist es: wer führt denn für Juden einen Krieg? Viel eher führt man einen Krieg gegen Juden. Das ist eben die traurige Realität.

    Das was Jakob geschrieben hat, ist natürlich Blödsinn, aber solche Denkweisen sind leider weit verbreitet. Für die ganzen Verschwörungstheorien ist doch Hollywood und das TV verantwortlich. Es fällt vielen Menschen eben immer schwerer zwischen Fiktion und Realität zu unterscheiden.

  15. El Hamster hatte sich nur an der Formulierung gestört, das Niveau geht halt etwas runter, wenn billige Jakobi eintreffen.

    Aber gut, El Hamsters Nievau schwankt üblicherweise auch ganz beträchlich, gut, dass wir den Commander haben!

  16. Dieses ganze Zeugs über die Furcht vor den USA klingt wie ein Aprilscherz – schon klar, es ist keiner – und passt nahtlos zu dem, was man findet, wenn man nach „Das induzierte Irresein“sucht… (Ich setze absichtlich keinen Link, es ist zu anrüchtig.)

  17. @telegehirn

    genau deswegen habe ich ja das Wort faktisch verwandt.
    Das Entsetzen über die Shoa kam wohl weitestgehend erst hinterher (wobei gar nicht klar ist, wieviel beispielsweise die Bevölkerung Großbritanniens von dem Völkermord der Nazis überhaupt wusste – gut, in hohen Kreisen wusste man sicher bescheid), aber das schmälert sicher nichts an dem Verdienst der Alliierten.

    Heute sollte die Losung heißen:
    „The war against Israel is a war against every civilized country!“ und diese Losung entspricht auch den Tatsachen, auch wenn dieser Krieg in Europa und in Amerika mit anderen Mitteln geführt wird, aber deswegen nicht unbedingt nicht minder erfolglos zu sein scheint:
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/kein_holocaust_kein_islamischer_terrorismus/

    Schon aus reinem „Eigennutz“ sollte man Israel unterstützen!

  18. @uccellodifuoco

    „genau deswegen habe ich ja das Wort faktisch verwandt.“

    Wenn eine Handlung aus einer ex post-Sicht beurteilt wird, dann kommt man zu falschen Schlüssen bzgl. der Bewertung der Handlung.
    Wichtig die ex ante-Sicht und die unterschätzte ex inter-Sicht.

  19. Ja, gut das wir den Commander haben! Wie viele schon bemerkt und auch draufgeklickt haben, befindet sich der Hinweis auf meinen Titel jetzt in der Sidebar. Dazu noch eine passende Grafik. Bin gestern zum Glück einmal dazu gekommen, daß zu verändern. Heute wollte ich noch einen Beitrag für http://blogspiel.de fertig bekommen. Ich habe da noch einen alten Text, der sehr schön ist und wollte den dort endlich mal einreichen. Dann ist ein Artikel über intern. Seerecht und die Geiselkrise noch nicht fertig. Der Tag müsste 30 Stunden haben. Wenigstens.

    Das Niveau zu halten, ist halt nicht immer einfach. Besonders wenn solche Jakobs auftauen. Kubix ist auch so ein Brechmittel.

    Das ist kein Aprilscherz, leider. Das ist Mainstream. Hesperophobie eben.

  20. Wie schön wäre es, wenn das ein Aprilscherz wäre:

    http://litart.twoday.net/stories/3516190/

    Muss man sich dann noch wundern?

  21. ich weiß, wen ich bei der nächsten Wahl wählen werde, wahrscheinlich geh ich auch in die bald entstehende Partei rein und ich hoffe, dass auch Leute, die sich eher als „linksorientiert“ verstehen das zunehmend genauso sehen und diese Partei dann entweder passiv oder aktiv unterstützen.
    Es wird so verdammt noch mal Zeit für einen pro-atlantischen Kurs in Europa!

  22. Doch nicht die Truppe von Ulfkotte? Ich bin bisher zu fast allen Wahlen gegangen, aber habe bisher noch nie eine Partei gewählt. Doch einmal: Mitte der 90er die KPD/RZ, weil ich unbedingt für das Rauchverbot in Einbahnstraßen war und bin. Auch der Döner-Drive-In am Oranienplatz in Kreuzberg 36 ist auch heute noch dringend notwendig.

    Wie heißt es so schön und richtig: Wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie verboten.

  23. Schoen dass man als Deutsche ,wohnhaft in den USA- sich ausserhalb der US-Medien woanders eine unabhaengige Meinung bilden kann.
    Oft merke ich erst dann wie viele meiner Mitmenschen nicht das Glueck haben weder politisch vielseitig interessiert zu sein noch zweisprachig – Kurz: durch US Medien“Propaganda“ geschaedigt sind in ihrer Meinung / Denkweise. A propos, wie findet Ihr es denn dass die USA in Polen und der Tschechei Abwehrraketen stationieren wollen?? Auch das Thema wird in den USA von den Medien heruntergespielt…

  24. Ulfkotte für „Linksorientierte“. LOL
    El Hamster hat lustigerweise auch nur einmal gewählt, soweit er sich erinnert wars die „internationale Frauenpartei“, aber da ist dann orgendwas schiefgelaufen und die genannte Partei bekam im visietierten Wahlbezirk null stimmen. 😦

  25. Zu dem Raketenabwehrsystem hatte ich unlängst etwas geschrieben.

    Als Feminist finde die damalige Wahlentscheidung von El Hamster mehr als lobenswert. Das war wohl ein Fall von Wahlbetrug, denn wir alle wissen doch, daß die Illuminaten im Hintergrund die Fäden ziehen.

  26. A propos, wie findet Ihr es denn dass die USA in Polen und der Tschechei Abwehrraketen stationieren wollen??

    Gut. Abwehrraketen gegen potentielle Raketenangriffe aus Nah- oder Fernost sind natürlich willkommen.

    Man weiss ja nicht, was die Bärtigen noch so alles bringen werden in den nächsten Jahren. Oder man weiss es doch. Oder man ahnt es schon. LOL

    Also, weiterhin viel Spass im „Land der „Propaganda“. Im Land in dem Medien wie CNN oder FOX doch alle dasselbe berichten, in dem es doch egal ist ob die Demokraten und damit die Rechtsverdreher oder die Republikaner und damit die Fahnenschwenker das Land regieren.
    LOL

  27. Ach, Telegehirn, wenn du andere Meinungen nicht ertragen kannst, sag das doch gleich, damit alle sich ein Bild machen können, wie du es gerne hättest.

    Totalitär.

    Deine Claque gönne ich dir, die wird dir auch keiner nehmen. Aber wie du mit abweichenden und begründeten Meinungen umgehst, das wirft ein bezeichnendes Licht auf dich.

  28. Ach, naja…Ich kann halt solche Idioten wie dich nicht ertragen. Huch! War das jetzt totalitär? Na, egal. Dann kann gleich jeder sehen, was für einer ich bin. Da hast du Recht, denn ich bin wohl die größte Gefahr für die Freiheit nach GWB.

    Nur kann ich leider nicht erkennen, wo „kubix“ (der name lara oder auch dean würde dir auch stehen.) hier jemals eine begründete Meinung kundtat. Da kamen bisher nur deansche Phantastereien. Hilf mir doch einfach, denn ich kann mir nicht selbst helfen.

  29. die abwehrraketen sind mehr als notwendig und ich sehe nicht warum man daran eine gefahr für den frieden sieht.

  30. @ D,

    Ja, da gebe ich Dir Recht. Aber dank Fox News, Rush Limbaugh, Washington Times et al. ist ja die einseitige Propaganda beim grossen Satan auch ein wenig weniger schlimm geworden. Und eben, ansonsten gibt’s ja die Blogosphaere (ohne die Dan Rather wohl noch an der Macht waere)…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s