Telegehirn

Was ist das für 1 Blog?

Heraus zur antinationalen Parade!

10 Kommentare

Am Samstag feiert die Republik 60 Jahre BlaBla. Zu diesem ganz besonderen Ereignis sind wir natürlich nicht eingeladen, aber wie es nun einmal ist: Wir kommen trotzdem und wollen auch etwas „mitfeiern“. Als guter Gast hat mensch natürlich auch ein Geschenk dabei und da schon so viele Geschenke von der Wunschliste weg waren, bekommt dieser Staat und dieses Land von uns eine Parade zum Geburtstag. Aufrufe zur antinationalen Parade findet ihr hier, hier und hier. Die Reaktionen der kleinbürgerlichen Elemente lassen eine richtige Partystimmung aufkommen. Schupelius, wir sehen uns unter den schwarzen Fahnen!

banner-1

10 thoughts on “Heraus zur antinationalen Parade!

  1. Och Teli, musst Du echt zu diesem linksextremen Deppenkarneval mitaufrufen?

    Kann man wohl nix machen.:-/

  2. Ja, Daniel, das muss ich wohl. Ich hatte die Wahl: Entweder ich fange an mit MdBs zusammen zu bloggen oder ich rufe zum Deppenkarneval auf. Wer soll denn sonst die bunten Kontrapunkte zu den ganzen Feierlichkeiten in diesem Jahr setzen? Ausserdem ist das ja auch irgendwie eine Art Familientreffen.😉

    Ich will auch nicht meine Wurzeln wegleugnen. TPR sagt es immer so schön: Semper Fi! Aus mir wird eh kein Liberallala mehr. Der Zug ist abgefahren. Möcht ich auch gar nicht und wenn ich das heute mit der Lengsfeld lese…Nee

    Ich bleibe bei meiner Utopie: Her mit dem schönen Leben!

    BTW: Wir werden ja am Samstag sehen, wie es um die Freiheit in Deutschland bestellt ist. Um die Untiefen zwischen Anspruch und Wirklichkeit deutlich zu machen, muss mensche eben ab und zu die Probe antreten. Back doch einfach Kuchen für die Bullen und rufe Peace!😉

  3. Ach Cherie, Kuchen werde ich backen, aber „Peace“ werde ich sicher nicht rufen … eher „Wasser Marsch!“

  4. Kuchen für die Bullen?!? Cool! Wer sponsert den oder greifst du selber in die Tasche? Bei dem Wetter kann eine kalte Dusche nur gut tun und wenn du deinen erworbenen Einfluss geltend machen könntest, um das zu ermöglichen, dann backe ich dir einen Kuchen.😉 Ach, scheiss, ’ne ganze Bäckerei bekommst du.

    Aber du hast Recht: Jeder der dieses Sytem in Frage stellt oder auch nur kritisiert, der bekommt eben „Wasser Marsch“ zu hören. Ist auch vollkommen richtig so, denn wo kommen wir denn hin, wenn man einfach mal am Käfig des Systems der Herrschaft rüttelt. Geht ja gar nicht.🙂

  5. Nun denn, wenn ausgerechnet diese übelriechende Melange kollektivistischer Sekten dazu berufen ist, „am Käfig des Systems der Herrschaft“ zu rütteln, ist es mir gar nicht so unrecht, wenn Erfrischungen und Pfefferkuchen gereicht werden. Mit dem „Falschen Ganzen“ lebt es sich für alle besser, als mit euren gescheiterten Bäckereien. :-p

  6. Wenn die Voraussetzung, um zu einer solchen Veranstaltung aufzurufen und dann auch noch an ihr teilzunehmen, die ist, daß ich alle mögen muss und alle Thesen 100% unterstützen sollte, dann kannst du an gar nichts mehr teilnehmen. Du kannst dann nicht mal mehr U-Bahn fahren.😉

    Ich rüttel lieber mit denen als gar nicht mehr zu rütteln und das alles so zu akzeptieren wie es ist. Mir geht es halt auch verdammt noch mal voll auf den Keks, daß jetzt so kollektiv und von oben herab abgefeiert wird. Was feiern die eigentlich? Dass sie die Leute solange verarschen konnten und die Verarschten sich darüber auch noch freuen?

    Mensch, Daniel, hast du denn schon alle deine Utopien auf dem Altar des Realismus geopfert?🙂 Immer noch besser Erfrischungen und Pfefferkuchen aus Staatsspenden als Dosenbier mit Merkel.

    Für alle lebt es sich besser im „Falschen Ganzen“? Ehrlich?

    Dann habe ich ja die letzten 20 Jahre meines Lebens unter der Hassi verschwendet! Ich hätte mal lieber fleissig sparen sollen. Mir ein kleines Häuschen im Grünen zulegen sollen. Das dann mit Ikea-Sperrholz zustellen sollen und mich am Samstagabend über Gottschalk oder Raab und die ganze hochstilisierte Scheisse beim sechsten Bier amüsieren.

    Ich hätte alle vier Jahre brav mein Kreuz bei den demokratischen Parteien machen sollen. Mir einen Geschirrspüler mit dem Namen Freiheit in mein kleines Häuschen im Grünen stellen sollen. Jeden Monat was für Greenpeace oder Amnesty spenden sollen und so mein Gewissen beruhigen.

    Ja, Daniel. Ich habe mir das auch mal ganz anders vorgestellt. Dachte ja, daß man so spätestens mit 30 siegreich und mit einem Lächeln auf den Barrikaden den schwarzen Löffel abgeben würde. Kam ja nun mal anders und ich werde wohl im Bett sterben dürfen. Danke Deutschland! Danke für 60 Jahre Friede, Freude, Eierkuchen.

    Mich wird man mit 82 im Rollstuhl über die Barrikade schiessen müssen. Verdammt noch mal: ich kann und will nicht anders. Ich habe meine Träume und Utopien nicht den Bullen in die Gewehrläufe gesteckt und zum Geschenk gemacht. Ja, ja…Ich kann dich ja insgesamt verstehen und auch deine Vorbehalte wegen der schicken Parade. Keine Frage. Ich habe halt meine ganz eigene Meinung und wenn ich damit mal hier und mal dort anecke, dann ist das halt so. ICH kann damit leben.

    btw:

    Zum Glück ist die F.D.P. alles andere als eine kollektivistische Sekte. Da darf man noch eine eigene Meinung haben.😉

    Gehst du eigentlich am Samstag am B-Gate feiern?

  7. Huch, mein RSS-Reader hat sich ganz erschrocken, als er beim Telegehirn was Neues vorfand.
    Darf man hoffen, dass hier wieder öfter was neues kommt?

  8. Für mich stellt sich die Frage eigentlich nicht danach, ob das falsche Ganze weg muss – das scheint mir evident.
    Viel fragwürdiger ist: Wie reagiert denn so eine antinationale Demonstration auf die Zurschaustellung des Symbols des jüdischen Staates.
    Daran müsste man sich nämlich messen lassen. Aber ich befürchte, das wird erwartungsgemäß ausfallen.

  9. Viel interessanter wird es doch bei der Frage, was statt des bestehenden Ganzen kommen soll. Da würde sich die Parade wahrscheinlich schnell fragmentieren. Es ist die Utopie allein, die dort für ein bisschen Gemeinsamkeit sorgt.

  10. Pingback: Wo ist der Widerspruch versteckt? « Neues Und Bekanntes

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s