Telegehirn

Jetzt mit 30% mehr Trollfeminismus!


16 Kommentare

Ruf den Staatsnotstand aus, Noske! Sie benutzen Handys und können Kopierer bedienen!

Lieber Innensenator Noske!

Sie müssen jetzt den totalen Staatsnotstand erklären, denn diese linken Terroristen sind sowas von organisiert. Dagegen ist Al-Kaida ein Kindergarten. Zum Glück gibt es als eine der letzten Bastionen der Freiheit und der Wahrheit das Staatsfernsehen des RBB. Reagieren Sie, Herr Noske, bevor sich jemand, wie dieser Volksheld Schupelius, noch gezwungen sieht, ein Freikorps zu gründen. Der RBB enthüllt schockierendes:

“Wie organisiert die gewaltbereite Linke ist, hat man auch bei der versuchten Besetzung des Flughafens Tempelhof gesehen. Nicht nur, dass die Kommunikation über das Internet, Handys, Fähnchen und Armbinden läuft, bei Festgenommenen entdeckte die Polizei auch und Geländekarten mit Koordinatenraster – Material, das auch die Polizei benutzt”

Diese Chaoten haben doch glatt das Internet für sich entdeckt und benutzen Handys! Wer dazu noch kopierte Stadtpläne (die ganz gefährlichen mit Koordinatenraster!) benutzt, der will einfach nur Angst und Schrecken verbreiten. Wann erteilen Sie endlich den Feuerbefehl, Herr Noske? Eine Frage hätte ich da aber noch: Wie kommuniziert man mittels Armbinden und Fähnchen?


5 Kommentare

Innensenator Noske: “Rechtsbrüche dürfen nicht toleriert werden”

Ja, liebe anständige Bürger_innen. Ihre Hilfe ist gefragt! Legen Sie für einen Moment die BZ oder den Berliner Kurier zur Seite. Wie Innensenator Noske gestern verkündete, dürfen Rechtsbrüche nicht toleriert werden. Das ist gut so, denn endlich soll mal durchgegriffen werden. Leider klappt das mit dem durchgreifen noch nicht auf allen Gebieten so gut und so können auch Sie ihren Beitrag leisten, um unsere Stadt ein Stück sicherer zu gestalten. Die in den nachfolgenden Videos gezeigten unbekannten Personen, die teilweise vermummt und schwer bewaffnet sind, stehen, bei Betrachtung der vorliegenden Aufnahmen, mutmaßlich in Verdacht, eventuell schwere Straftaten begangen zu haben.

Weiterlesen


5 Kommentare

“Hauptsache die Kohle stimmt…”

…waren die Worte eines Polizisten am Samstag in der Leinestraße und “bei 3000 Euro netto” würde er halt “jeden Befehl ausführen“. Was dabei heraus kommt, wenn “geldgeile Söldner” einen auf Bewahrer des Rechtsstaates machen, kann jede/r, der/die sehen kann, hier betrachten:

Hauptsache die Grashalme auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof wurden mit allen Mittel vor den “Terroristen” geschützt. Dafür darf man auch schon mal so lästige Errungenschaften wie die Pressefreiheit ein kleines bischen einschränken. Stören ja auch immer diese Bilder von aufgeputschten Bullen, die prügelnd die Strassen unsicher machen. Einen Überblick über die Übergriffe gibt es beim Metronauten, bei AKA und den Hedonisten.


Ein Kommentar

Klettert auf keinen Fall über den Flughafenzaun – Das ist verboten!

Am Samstag soll der ehemalige Flughafen Tempelhof durch eine Massenbesetzung der Öffentlichkeit zurückgegeben werden. Unerhört, oder? Da wollen sich Menschen das nehmen, was ihnen ohnehin schon gehört. Klaus Wowereit versprach vor der Volksabstimmung über den Flughafen Tempelhof, daß der Zaun wegkommt und das ehemalige Flugfeld allen zur Verfügung steht. Wer ist denn heutzutage so blöd und nimmt Politikerversprechen für bare Münze? Klettert nicht über den Zaun, denn das ist Hausfriedensbruch! Ihr versaut euch das ganze bürgerliche Leben! Zum Glück will die Berliner Polizei in gewohnt besonnener Art und Weise reagieren. Knüppel frei.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 3.587 Followern an