Telegehirn

Was ist das für 1 Blog?

Ruf den Staatsnotstand aus, Noske! Sie benutzen Handys und können Kopierer bedienen!

16 Kommentare

Lieber Innensenator Noske!

Sie müssen jetzt den totalen Staatsnotstand erklären, denn diese linken Terroristen sind sowas von organisiert. Dagegen ist Al-Kaida ein Kindergarten. Zum Glück gibt es als eine der letzten Bastionen der Freiheit und der Wahrheit das Staatsfernsehen des RBB. Reagieren Sie, Herr Noske, bevor sich jemand, wie dieser Volksheld Schupelius, noch gezwungen sieht, ein Freikorps zu gründen. Der RBB enthüllt schockierendes:

„Wie organisiert die gewaltbereite Linke ist, hat man auch bei der versuchten Besetzung des Flughafens Tempelhof gesehen. Nicht nur, dass die Kommunikation über das Internet, Handys, Fähnchen und Armbinden läuft, bei Festgenommenen entdeckte die Polizei auch und Geländekarten mit Koordinatenraster – Material, das auch die Polizei benutzt“

Diese Chaoten haben doch glatt das Internet für sich entdeckt und benutzen Handys! Wer dazu noch kopierte Stadtpläne (die ganz gefährlichen mit Koordinatenraster!) benutzt, der will einfach nur Angst und Schrecken verbreiten. Wann erteilen Sie endlich den Feuerbefehl, Herr Noske? Eine Frage hätte ich da aber noch: Wie kommuniziert man mittels Armbinden und Fähnchen?

16 thoughts on “Ruf den Staatsnotstand aus, Noske! Sie benutzen Handys und können Kopierer bedienen!

  1. in spanien fanden die buergerlichen schweine, die uns jeden tag ausbeuten, eine einfache loesung für solche probleme: militaerputsch und dann 40 jahre faschismus. wie lange es bei euch in schland wohl noch dauert? nich mehr lange, fuerchte ich.

    ¿Pasaremos? iSI!

  2. Wie lange wohl dieses „gefährliche“ „Extremistenblog“ noch online ist?😉 Nach der rechtlichen Entwicklung der letzten Zeit wird der Schäuble schon eine entsprechende Akte vorliegen haben.😀

  3. Das frage ich mich auch ständig. Oft höre ich ein Echo beim telefonieren, aber mein „Therapeut“ hat mich beruhigt, denn das würde ich mir wahrscheinlich nur einbilden. Wie so vieles in diesem Land. Es gibt keine Repression und hier ist alles Friede, Freude, Eierkuchen….Dann wachte ich aus meinem Alptraum auf und wusste: Immer noch in Schland und immer noch der selbe Scheiss…😉

  4. junge – nimm deine medikamente….

  5. Normale Stadtplaene haben kein „richtiges“ Koordinatenraster — gemeint waren wohl Karten mit UTM-Raster. Wobei Umrechnerei zwischen WGS84 und UTM keinen Spass macht.

  6. Verdammt, die kennen sich mit Rasterfahndung aus!
    Angie – frag mal schnell die Amis, wir brauchen eine GPS Notabschaltung!

  7. Pingback: Rote Gefahr auf den Punkt gebracht | RealSatiriker

  8. Mit Fähnchen kommuniziert man in Feld, Wald und Wiesen – siehe die zahlreichen Videos bei den G8-Protesten in Heiligendamm. Die Armbinden sind wohl eher von der Polizei für Ordner vorgeschrieben, von sich aus würden sie bestimmt nicht mit denen rumlaufen.

  9. Pingback: » Terroristen des Tages sind Besitzer von Atlanten … Nachtwächter-Blah

  10. Festgenommenen entdeckte die Polizei auch und Schuhe mit Schnürsenkeln – Material, das auch die Polizei benutzt“
    😀

  11. Müsste das in dem Kontext nicht eigentlich ‚Wink-Elemente‘ heißen?!

  12. … man man man, dann kann es ja nur noch jeden Moment klingeln bei mir …

    ich benutze auch ein Handy(hat sogar Navi drin) und an meinen Wänden hängen nicht nur RasterPläne, sondern auch welche mit Höhenzüge …

    muß ich mich jetzt selbst melden ??

    Was macht der Kartograph, wenn er mit dem Handy telefoniert ??

    Jedenfalls habe ich für mich entschieden, alle Wände zu Weißen und das Handy durch eine Dose an der Strippe zu ersetzen!
    Damit verdächtigt mich bestimmt Keiner mehr als Terroristen und ich kann in aller Ruhe die „Bomben“ mit der Post schicken (dann müssen die Gelben den Weg in Ihren Plänen suchen)

    [.. ich bin und bleibe Friedlich !! ..]

  13. […] auch und […]

    Was fehlt da zwischen? Copy-Paste zensur?🙂

    Dezente Farbbänder an den Armen kann man nutzen, um sich wort- und handzeichenlos zu organisieren … Ist aber jetzt nicht so als ob das großartig hightech währe – jeder der schonmal in der Schule Turnen hatte weiß das das ein übliches mittel ist um Teams zu unterscheiden, daher mein vorschlag für eine Korrektur der Schlagzeile:

    „GEWALTBEREITE LINKE LERNTE IHR HANDWERK BEREITS IN DER SCHULE!!! eins elf“
    😀

  14. CabDän hat geschrieben:
    > Jedenfalls habe ich für mich entschieden, alle Wände zu
    > Weißen …

    Vorsicht bei Rauhfaser:
    Hier wird geheime Blindenschrift vermutet!

  15. Pingback: polizei und technik II « der ganz alltägliche schwachsinn

  16. Unglaublich diese Linken.
    Da haben wir ja noch Glück, das die kein Umts/Wap Handy mit Google-Maps dabei hatten!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s