Telegehirn

Jetzt mit 30% mehr Trollfeminismus!


Hinterlasse einen Kommentar

Rassisten von Politically Incorrect machen sich vor Freude über Heinz Buschkowsky in die Hosen.

Die rassistische Hetze von Politically Incorrect ist hier nicht zum ersten Mal Thema und wird es sicherlich nicht zum letzen Mal sein, aber dieser Fall ist besonders, denn ich bin durchaus selbst betroffen. Die ganze letzte Woche trommelten die Rassisten unter Führung des widerlichen Hassverbrechers “kewil” für das Buch des Bezirksbürgermeisters von Neukölln, Heinz Buschkowsky. Stellvertretend greife ich mir das Traktat heraus, das Gestern erschien. Dort erwähnt “kewil” auch die Kundgebung der Gruppe Bashkowsky vor dem Rathaus Neukölln. Die hetzenden Zeilen stecken nicht nur voller Rassismus, sondern sind mit Lügen gespickt, aber wer erwartet schon annähernd so etwas wie die Widergabe der Realität von Politically Incorrect, da ihnen dazu der Mut und die Intelligenz fehlt.

Weiterlesen


71 Kommentare

Offener Brief an den Bezirksbürgermeister von Neukölln, Heinz Buschkowsky

Hey, Heinz Buschkowsky!

Es geht mir an dieser Stelle nicht um deine schlechtsitzenden Anzüge, farblich schrecklichen Hemden und Krawatten, bei deren Anblick regelmäßig Menschen ins Koma fallen, denn dafür ist die Modepolizei zuständig. Als Kreuzberger im Neuköllner Exil, der tiefe Wurzeln in Neukölln besitzt, wollte ich dir sagen, dass ich dich einfach nicht mehr ertragen kann. Du hast ein Buch geschrieben und lässt jetzt Vorabdrucke in der Fachzeitschrift für kleinbürgerlichen Rassismus erscheinen, was bei näherer Betrachtung recht konsequent erscheint, denn sowohl von der Mitte der Gesellschaft bis an den äussersten rechten Rand applaudiert dir der ausländerfeindliche und deutschtümelnde Pöbel begeistert zu. Deine heutige Episode nennt sich “die bittere Wahrheit über Multi-Kulti” und beim Lesen habe ich mich ernsthaft gefragt, über welches Neukölln auf welchem Planeten du da eigentlich schreibst.

Weiterlesen


17 Kommentare

Rassisten von Politically Incorrect leugnen rechtsextremen Terror der NSU – Teil 2

Der Chefbrandstifter von Politically Incorrect, kewil, verfasste am 13. November einen weiteren Artikel über die Döner-Morde rechtsextreme Terrororganisation NSU (Nationalsozialistischer Untergrund). Dort wirft er die scheinheilige Frage “Sind die ‘Dönermörder’ Terroristen?” auf. Da ihm Bekennerschreiben fehlen und in seinen braunen Augen daher die Propaganda, könne es ja gar kein Terrorismus sein. Von Propaganda durch die Tat hat unserer vollrechter Freund natürlich nie gehört. Auf dem Ohr ist kewil taub, aber lest den Unsinn doch selbst:


“Ausländerhaß oder Türkenhaß” sei das Motiv. Es schreibt sich HASS, du Trottel, HASS! Davon säht Politically Incorrect reichlich und im schmuddeligen Kommentarbereich wird dann eine reiche Ernte an Hass eingefahren.

Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 3.586 Followern an