Telegehirn

Jetzt mit 30% mehr Trollfeminismus!


30 Kommentare

Ich möchte ein Eisbär sein

Knut ist erst drei Monate alt, aber der Eisbär, der Anfang Dezember im Berliner Zoo geboren wurde, hat schon einen eigenen Blog. Weil Knut nicht schreiben kann, erledigt das der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB). Die Texte werden von mehreren Mitarbeitern des RBB, aus der Sicht des kleinen Eisbären, in der Ich-Perspektive geschrieben. Am Donnerstag wurde Knut gegen Staupe geimpft und sieht er auf dem Foto nicht richtig niedlich aus? 

Der Content umfasst Videos, Fotos und Audioaufnahmen des kleinen Racker. Einfach mal vorbeischauen, denn der Eisbär ist einfach nur süß und der Blog ist insgesamt nicht schlecht gestaltet.


9 Kommentare

Von Ketten und anderen Missverständnissen

In diesen Tagen wird mal wieder eine schwere Attacke gegen PI geritten. Gegenüber früheren Attacken handelt es sich diesmal jedoch um mehr Masse als Klasse. So lässt sich auch die Vehemenz erklären, mit der gegen die rechts-rechts-Konservativen vorgegangen wird. Eigentlich sollte es eine abgestimmte Kampagne werden, doch dieser Versuch läuft immer mehr aus dem Ruder. Dazu befinden sich auf dieser Linkliste Blogs, die selbst oft über die Stänge schlagen. Hier macht man einige Böcke zum Gärtner. Auch ist die Linie vollkommen. Manche habe die Stossrichtung gegen PI, manche wollen lieber den Bloghoster Myblog in die Verantwortung nehmen.

Den Anfang macht wirres.net und darauf sprangen einige Blogs an, die schon länger in Gefechte mit PI verwickelt sind. Es bildete sich eine Linkkette, die recht schnell auf über 30 Blogs anwuchs. Doch dann wurde die ganze Sache irgendwie seltsam. Zwei Blogs fügten der Linkkette eine Forderung an den Hoster von PI dran. So entsteht der Eindruck, daß die oben aufgelisteten Blogs die Forderung so unterstützen und billigen würden. Als ich dann einen Kommentar von Neun12 entdeckte, wurde meine Vermutung bestätigt, daß nicht alle Blogs von dieser Forderung wissen. Daniel antwortete mir: Natürlich wissen alle, die auf der Liste stehen, dass sie auf der Liste stehen. Sonst hätten sie wohl nicht entsprechende Beiträge verfasst. Aber auch Dobschat und der Bembelkandidat wussten nichts von einer Forderung an Myblog, der sie zugestimmt hätten.

Ironischerweise hat einer der Blogger, der ganz oben auf der Liste steht, eine ganz andere Meinung von dieser Aktion, als durch die Aufnahme in die Linkkette erweckt wird. Ein weiterer ironischer Aspekt ist, daß ich der Aussage dieses Bloggers zustimme:

[…]Wenn ich einen Ratschlag geben darf: Screenshot machen, und ohne einen öffentlichen Ton sofort den Anwalt losschicken. Oder, wenn angesichts von Volksverhetzung und Aufruf zu Straftaten möglich, Strafverfolgungsbehörden einschalten. Allenfalls, wenn ein Impressum fehlt, den Hoster zwei Stunden vorher warnen, dass bei ihm gleich die Luft brennen wird.[…]

Das ich einmal mit dem “Don” einer Meinung sein würde…


14 Kommentare

Es war einmal…im rechts-konservativen Wolkenkuckkucksheim – Teil I

Es war einmal…

Wir schreiben Mitte Mai 2006. In einem virtuellen Hinterzimmer der Blogosphäre treffen sich zahlreiche Macher diverser Blogs. Ein dringendes Problem ist zu lösen. Getrieben von Dhimmitum, unterwürfiger Toleranz und heimlicher Bewunderung gegenüber den “Musels”, Kinderschändern, Homosexuellen, Familienzerstörern, Hippies, linken Chaoten, Abtreibern, Atheisten, Jüngern des Kalifats in Europa und sonstigen, die bunte Peter-Pan-Welt der Konservativen zerstörenden Gestalten, beraten die Herren nur einen Punkt: Wie kann der ach so politisch unkorrekte Blog PI fertig gemacht werden?

Er ist zu mächtig und bedeutend geworden. PI stellt das letzte Bollwerk gegen den Islam und die kriminellen Ausländer, die die anständigen heterosexuellen Deutschen zu einer unterdrückten Minderheit im eigenen Land und zu, von Homosexualität, degenerierten Dhimmis machen wollen, dar. Die lukrativen Posten im zukünftigen Kalifat Eurabien sind gefährdet. Die Blogger sind verunsichert. Nervös rutschen sie auf den Stühlen herum. Unsere Agentenführer in der F.D.P. drohen von dem Enthüllungsblog entarnt zu werden. Sie sind dabei unsere Pläne zur Errichtung Eurabiens aufzudecken.

Dann kommt einem die erlösende Idee: Wir starten eine Verleumdungskampagne.

Greifen wir also tief in die Trickkiste der Gutmenschen: Stellen wir PI, deren Freunde und Gesinnungsgenossen in die rechte Ecke. Die Rassismus/Faschismus-Keule wird schon vortrefflich wirken. Also werden unsere Dhimmi-IMs aktiviert. Die Divisionen der Gutmenschen werden in Stellung gebracht und ein Schlachtplan entworfen.

Volker Beck wird klandestin kontaktiert und mit einer wichtigen Geheimmission im Ausland betraut.
Gespannt warten die Drahtzieher der Dhimmi-Blogs auf den Start der Aktion. jo@chim von den liberalen Märtyrerbrigaden startet am 21.5.06 um 23:51 Uhr die Operation. Er greift den konservativen Enthüllungsblog von Kewil, einem treuen Verbündeten von PI, an. Dieser hat aufgedeckt, daß es seit 1990 nur 89 und nicht 133 Opfer neo-nazistischer Gewalt in Deutschland gegeben hat. Die angebliche Bedrohung durch Neo-Nazis ist nur durch

“die permanente rotgrüne Aufbauschung von Statistiken gewährleistet, bzw die falsche Einordnung in Statistiken”…

und den Grund weiß Kewil auch:

“…nur um sich öffentliche Gelder zu verschaffen.”

jo@chim setzt im Kommentarbereich von Kewil zur virtuellen Blutgrätsche gegen den aufrechten Kreuzfahrer und Verteidiger des christlichen Abendlandes an:

” “Rotzfrech” und “eine ziemliche Unverschämtheit” (gegenüber den Opfern) ist hier nur der Versuch, offensichtliche Tatsachen auf niedrigstem argumentatorischen Niveau wegschwätzen zu wollen: Es gibt No Go Areas in Ostdeutschland, die nur aufgrund des Wegsehens der Autochthonen (und oft mit deren offener Unterstützung) existieren können. Das weisst Du so gut wie ich, werter Kewil. Und wenn Knallköppe hier Bullshit a la “und von der linkspartei gehört jedem die hucke v ollgehauen auch wenn er kein türke ist ! ” ablassen, dann wirds so richtig widerwärtig. Herzlichen Glückwunsch zu Deinen Freunden! Die tun hier ihr Bestes dafür, Rechte als “gewalttätige dumpfe Vollidioten” darzustellen. Aber das ist ja nicht mein Problem.
Allerdings sehe ich keine Veranlassung auf derlei Mist auch noch einen Link zu setzen.
*gulp*”

Doch Kewil ahnt wohl schon, daß er im Fadenkreuz der Dhimmis ist und so pariert er gekonnt die Attacke:

“Joachim,
wenn Du nicht lesen kannst, kann ich Dir nicht helfen. Ich verbitte mir das “niedrigste Niveau”. Entweder Du hast was Substantielles, was gegen die obigen Tatsachen spricht oder lass es.

Ich bin auch nicht für die Kommentare zuständig. Ich habe schon manchen gelöscht, wenn ich ihn finde. Ich finde aber nicht jeden, den ich hab was anderes auch zu tun, Ich muss ab und zu Geld verdienen. Und kann nicht den ganzen tag im Internet rumgucken! Und die Kommentare abstellen, will ich nicht. Schick mir eine Mail, wenn Du etwas findest, anstatt hier falsche Anklagen loszuwerden!
Kewil

Und Joachim,
Was die No-go Areas angeht, wende dich an mariam Lau von der WELT. Sonst zitierst Du sie gerne, schreibt sie mal was anderes, hackst Du auf mir rum. Was soll das eigentlich!

Siehst Du nicht den ganzen linken Double-Speak?”

Jo-oo-achim, Jo-oo-achim: Siehst Du nicht? Siehst Du nicht? Siehst Du nicht den ganzen linken Double Speak?

Wir drohen aufzufliegen. Dhimmi-IM Joachim, Kampfname Abu-Ben Al Liber-ella droht entarnt zu werden. Vorsorglich hat IM Joachim Kewil 14 Minuten nach seinem Angriff von seiner Blogroll geschmissen. ChristianHannover von dankeschoen ist der nächste der losschlägt. Doch die aufrechten Recken von PI und Co. lassen sich nicht von unseren versteckten Drohungen beeindrucken. Sie enthüllen, den wahren Namen der Gruppe unserer Agentenführer von der FDP: Feige Dhimmi Partei.

Wieder kommt es zu einem geheimen Treffen: PI hat sich nicht beeindrucken lassen. Da müssen wir zu härteren Methoden greifen. Einstimmig wird beschlossen: PI soll bei allen Dhimmi-Blogs von der Blogroll fliegen. Unsere Position ist stark genug um PI in einem heldenhaften Kampf niederzuringen und den Triumph des Kalifats Eurabien zu sichern.

S&W, Greg und Telegehirn setzen zum Dolchstoß von hinten an und schmeissen PI in einer abgestimmten Aktion von ihrer Blogroll. Telegehirn ist dabei besonders perfide: er ordnet PI unter rechte Nerds ein. Was dem Chefredakteur der Super-Heldentruppe im Kampf für die rechte Ordnung gar nicht recht ist. Als Begründung für die Terminierung von der Blogroll wird der Propagandaauftritt des Gutmenschen-Genossen Volker Beck herangezogen. Die ehrenhafte Stellungnahme von PI und deren Fragen zur Mission von Beck in Moskau bringen nicht nur das Sauerkrautfaß zum Überlaufen:

* Volker Beck heult, dass ihn die Sicherheitskräfte nicht ausreichend geschützt hätten. Uns stellt sich eine ganz andere Frage: Warum geht ein deutscher Bundestagsabgeordneter auf eine NICHT genehmigte Schwulen-CSD in Moskau?

*Ist es das, was das einstige Land der Dichter und Denker in die Welt exportieren soll?

Dazu kommt noch, daß die sachliche Darstellung von PI zum Amoklauf in Berlin dazu genutzt wird, um PI in die rechte Ecke zu stellen. Doch PI hat längst bemerkt, daß sie Opfer einer Kampagne der Dhimmifreunde geworden sind. So aktivieren sie ihre Troll-Brigade und die Kommentarbereiche der Dhimmi-Blogs werden ausführlich besucht. Damit haben wir gerechnet und beginnen mit der Operation Camouflage. Getarnt als Mitglieder der Troll-Brigade zur Verteidigung des Abendlands posten wir Kommentare um die Stimmung anzuheizen und PI und seinen wackeren Volksgenossen Mitstreitern rechte Tendenzen und homophobie zu unterstellen.

So in etwa scheint die Sicht der Dinge bei PI zu sein. Sie seien das Opfer einer Schmutzkampagne und Racheaktion:

“Neben den vielen namentlich an dieser Stelle nicht genannten PI-Lesern, die sich als Minderheit in den Kommentarbereichen der “Liberalen” äußern und sich tapfer mit deren unfairen Attacken und Unterstellungen herumschlagen…”

“…Dass diese Gründe der “liberalen” Blogger nur vorgeschoben sind, ist nur allzu offensichtlich: in Wahrheit erleben wir eine konzertierte Abstrafaktion von FDP-Parteisoldaten für vorangegangene Kritik an dieser Partei.”

Wieder einmal hat PI rechtzeitig eine Verschwörung gegen das christliche Abendland aufgedeckt und somit die freie Welt und das heilige deutsche Vaterland gerettet. Die Dhimmis sind entlarvt: Eurabien ist erstmal verhindert worden. Aber noch ist nicht aller Tage Abend. Wir kommen wieder – keine Frage.

Wo Massenhysterie stattfindet sollte allerdings ausser Frage stehen.

Im zweiten Teil dann eine märchenfreie Version der Geschichte.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 3.587 Followern an