Telegehirn

Jetzt mit 30% mehr Trollfeminismus!


Hinterlasse einen Kommentar

“Sehr geehrter Herr Schupelius. Ich bin kein Linksextremer.” Heul doch!

An dieser Stelle mal kurz einen Spontanfund eingeworfen. Im Kommentarbereich der deutschen Weichbirnen von PI (Kein Link dazu) zu einem wirren Statement über den Angriff auf Cops am Kotti am letzten Freitag, findet sich eine Perle deutscher Dummheit. Da postet ein Carsten Mabank, der offensichtlich gerne knutogermanische Gossentexte verfasst und sie dann in diversen Kommentarbereichen postet, einen Brief an Gunnar Schupelius. Ja, genau: Der BZ-Possenreißer und Diplompausenclown aus dem Hause Springer. Wenn sich da nicht zwei gefunden haben, die vor Sorge vergehen über den anschwellenden Linskextremismus, der über Deutschland schlimmer hereinbricht als die aktuelle Flut. Hier ein paar Auszüge:

“Sehr geehrter Herr Schupelius.

Ich bin kein Linksextremer.

Das sollte man ja heute schon explizit angeben.Sie wundern sich darüber, dass der Linksextremismus in Berlin, ja in ganz Deutschand hoffähig bleibt? Ihr Blatt ist daran genauso schuld, wie alle anderen im Linken Blätterwald. Wenn man permanent Linksextremisten als “Chaoten” oder “Chaoten Mob” bezeichnet und ihr menschenverachtendes Verhalten (hinterhältiger Mordanschlag auf Polizisten) verharmlost, dann hat das Auswirkungen!”

Die BZ ist schuld am Linksextremismus. Ok! Enteignet Springer!

“Wenn ein paar Rentner aus der Partei “Pro Deutschland, oder eine handvoll Mitglieder der “Freiheit” gegen Moscheebau demonstrieren spricht man von einem “Nazuaufmarsch”, wenn aber Linke Gewalt ausüben wird permanent verharmlost, vertuscht, verschwiegen. […] während man sich bei der Linkspartei offen mit dem Schwarzen Block solidarisiert und Herr Gisy sogar allenernstes fordert, Straftaten Linksextremer nicht zu ahnden, weil es ja als “Kampf gegen Rechts” gerechtfertigt sei”

Wer kennt diesen Herrn Gisy und was ist ein “Nazuaufmarsch”?

“Rote SA Horden (“Schwarzer Block”, “AntiFa”) machen die Straßen mit Duldung der höchsten Regierungskreise unsicher. Bürger aus der Mitte der Gesellschaft werden pauschal als Nazis diffamiert, ihre Häuser mit Graffiti beschmiert, […] die Presse stellt sich auf die Seite des Schwarzen Blocks und Der Spiegel vergleicht den Einsatz in absurdester Weise mit dem wirklich brutalen Vorgehen der Poliezi in Istabnbu.”

Schwarzer Block und AntFa haben die Duldung der höchsten Regierungskreise? Worauf warten wir denn noch? Auf zu den Waffendepots!

“Ja, Herr Schupelius, es ist so schlimm. Wir leben mitten im Linksfaschismus!”

Wer hat denn da im Politbüro des Linksfaschismus nicht aufgepasst und erlaubt Mabank und Schlumpfelius Computer und Internetzugang, So habe ich mir den Linksfaschismus nicht vorgestellt!

“Und wenn es so weitergeht, dann wird es irgendwann explodieren. Dann haben wir hier Bürgerkrieg.”

Ich kann es kaum noch abwarten, dass rechte Freikorps mit mir eine Autofahrt zum Landwehrkanal machen.

 


Hinterlasse einen Kommentar

Rassisten von Politically Incorrect machen sich vor Freude über Heinz Buschkowsky in die Hosen.

Die rassistische Hetze von Politically Incorrect ist hier nicht zum ersten Mal Thema und wird es sicherlich nicht zum letzen Mal sein, aber dieser Fall ist besonders, denn ich bin durchaus selbst betroffen. Die ganze letzte Woche trommelten die Rassisten unter Führung des widerlichen Hassverbrechers “kewil” für das Buch des Bezirksbürgermeisters von Neukölln, Heinz Buschkowsky. Stellvertretend greife ich mir das Traktat heraus, das Gestern erschien. Dort erwähnt “kewil” auch die Kundgebung der Gruppe Bashkowsky vor dem Rathaus Neukölln. Die hetzenden Zeilen stecken nicht nur voller Rassismus, sondern sind mit Lügen gespickt, aber wer erwartet schon annähernd so etwas wie die Widergabe der Realität von Politically Incorrect, da ihnen dazu der Mut und die Intelligenz fehlt.

Weiterlesen


15 Kommentare

Welcher rechtsextreme Vollidiot hat es gesagt?

Die rote Kahane, die aus einer bekannten jüdischstämmigen DDR-Kommunistenfamilie stammt, spionierte unter dem Decknamen ‘Victoria’ schon als 19-Jährige Staatsfeinde aus und lieferte sie der Stasi ans Messer. Ihr Führungsoffizier war mit ihrer Spitzeltätigkeit sehr zufrieden. Vielleicht erhielt sie darum im Westen die “Theodor-Heuss-Medaille”?

Quelle. (Hervorhebungen von mir)

Weiterlesen


17 Kommentare

Rassisten von Politically Incorrect leugnen rechtsextremen Terror der NSU – Teil 2

Der Chefbrandstifter von Politically Incorrect, kewil, verfasste am 13. November einen weiteren Artikel über die Döner-Morde rechtsextreme Terrororganisation NSU (Nationalsozialistischer Untergrund). Dort wirft er die scheinheilige Frage “Sind die ‘Dönermörder’ Terroristen?” auf. Da ihm Bekennerschreiben fehlen und in seinen braunen Augen daher die Propaganda, könne es ja gar kein Terrorismus sein. Von Propaganda durch die Tat hat unserer vollrechter Freund natürlich nie gehört. Auf dem Ohr ist kewil taub, aber lest den Unsinn doch selbst:


“Ausländerhaß oder Türkenhaß” sei das Motiv. Es schreibt sich HASS, du Trottel, HASS! Davon säht Politically Incorrect reichlich und im schmuddeligen Kommentarbereich wird dann eine reiche Ernte an Hass eingefahren.

Weiterlesen


3 Kommentare

Rassisten von Politically Incorrect leugnen rechtsextremen Terror der NSU – Teil 1

Seit einigen Jahren habe ich keinen Artikel über die deutschnationalen Rassisten des Hassblogs Politically Incorrect geschrieben. Zwar habe ich diese Brandstifter im bürgerlichen Gewand nie aus den Augen verloren, aber meine Aufmerksamkeit reichte nicht für einen Artikel. Anlässlich der Entdeckung einer rechtsextremen Terrorgruppe names NSU (Nationalsozialistischer Untergund), die jahrelang ungehindert und unbemerkt Menschen ermorden, Bomben legen und Banken überfallen konnte, kocht bei PI die braune Soße mal wieder richtig hoch. In der festen Absicht die Realität zu ignorieren und die gefühlte Volksgemeinschaft rein zuhalten vom Schandfleck des Terrors, werden abstruse Verschwörungstheorien gestrickt. Der vom Hass zerfressende Chefideologe von PI, Kewil, bereitet am 11. November in seinem ersten Artikel zu dem Thema mit wirren Thesen das Feld für den Kommentatorenmob, der nur darauf wartet, die Opfer in Täter zu verwandeln und auch schon mal hier und dort den Rechtsterroristen der NSU kaum verhohlende Anerkennung zollen.

Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 3.587 Followern an