Telegehirn

Was ist das für 1 Blog?


Hinterlasse einen Kommentar

„Ich bin kein Rassist, Faschist etc… aber … Osama bin Laden ist schon seit 2001 tot.“ Wie Jana Knebel, Beisitzerin der cdu Moabit, die Welt sieht.

Bei Statments von NachwuchspolitikerInnen der cdu reagiere ich oft kopfschüttelnd. Wie können junge Menschen schon so ideologisch verbohrt und konservativ sein? Die cdu Neukölln bzw. die junge union Neukölln lieferte dafür einige erschreckende Beispiele. Gestern fiel mir Jana Knebel, Beisitzerin der cdu Moabit, unangenehm auf. In Bezug auf die Riots verzweifelter Refugees an der serbisch-ungarischen Grenze, schrieb sie in einer Mischung aus Naivität und unterschwelliger Verhöhnung:

Weiterlesen

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

O Medienkompetenz! My Medienkompetenz!

Es steht außer Zweifel, dass das digitale Zeitalter eine Geschwindigkeit erreicht hat, was die Übermittlung und Verbreitung von Nachrichten betrifft, dass es nur so schwindelt. „Bürger_innenjournalismus“ tritt in Konkurenz zu den „klassischen Medien“ und alle wollen sie das digitale Feld als Erste pflügen und die Früchte dieser Arbeit so schnell wie es geht zu Markte zu tragen, um möglichst viel Fame bzw. Reichweite (Retweets, Favs, neue Follower) abzugreifen. In der Hochzeit der Blogs, als es Twitter noch nicht gab, bzw. dessen Reichweite nur mit dem Elektronenmikroskop sichtbar wurde, verging immer etwas Zeit zwischen dem ersten, gerüchtehaften Auftauchen von schauerlichen oder skandalösen Neuigkeiten und dem empörten Eintippen von Artikeln.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Viele kleine Dilemmata und das große Elend

In den vergangenen Tagen erreichten Tausende Refugees, die in Ungarn festsaßen, Deutschland und Österreich. Die Situation für die Refugees war und ist in Ungarn dramatisch. In Zeltlagern unter freiem Himmel eingepfercht, von der ungarischen Polizei mit Tränengas bedacht, um oft genug von dieser bestohlen zu werden. Wer will sich dem schon aussetzen? Das gewollte Versagen der europäischen Asylpolitik kann hier nur am Rande behandelt werden und sollte bei Gelegenheit an anderer Stelle näher beleuchtet werden.

Weiterlesen